Ben Schneider verliert knapp

Gelsenkirchen/Willich..  Das konnte sich sehen lassen: Einen zweiten und einen dritten Platz gab’s für die Tennis-Talente des TC Hohenstein bei Turnieren in NRW.

Der neunjährige Eric Drathen versuchte sich beim „Orange Cup“ in Gelsenkirchen. Neben den Tennismatches entschieden die Leistungen in einem Sportmotoriktest über die Platzierungen. Eric Drathen setzte sich in seiner Gruppe als Bester durch und qualifizierte sich für die Platzierungsspiele am zweiten Turniertag. Hier reichte es nach einer knappen Tennisniederlage gegen den späteren Gesamtsieger auf Grund der besseren Sportmotorik zum Sieg. Nach einer Niederlage im letzten Spiel bestimmte das bessere Punktverhältnis den Sieger - Eric Drathen wurde Dritter.

Derweil spielte Ben Schneider das Jugendtennisturnier in Willich. Nach einem leichten Auftaktsieg zeigte Ben im Viertelfinale Nervenstärke und setzte sich im Matchtiebreak mit 10:5 durch. Im Halbfinale bezwang er Angstgegner Niklas Niggemann (TV Gräfrath) mit 6:3 und 6:4. Im Finale ging es gegen Ben Böhr (TC Bayer Dormagen). Im ersten Satz wurde der Niederrheiner seiner Favoritenrolle gerecht - 6:2. Im zweiten Satz wehrte sich der Wittener erfolgreich, so dass der Matchtiebreak entscheiden musste. Diesmal hatte der Hohensteiner das Nachsehen und unterlag mit 5:10.