BCC-Reserve schnappt sich den ersten Saisonsieg

Gut in Form: Sebastian Rob holte zwei Erfolge für sein Team.
Gut in Form: Sebastian Rob holte zwei Erfolge für sein Team.
Foto: WAZ/FotoPool
Was wir bereits wissen
6:2-Sieg beim BC Altenweddingen. Wittener aber trotz des Erfolges immer noch in großen Abstiegssorgen

Witten.. In der 2.Bundesliga Dreiband konnte die Zweitvertretung des BCC Witten II in den Auswärtsspielen beim SCB Langendamm und beim BC Altenweddingen endlich den ersten Sieg eingefahren. Nach der 2:6-Niederlage in Langendamm, konnte man in Altenweddingen dank eines 6:2-Sieges jubeln.


SBC Langendamm - BCC Witten II 6:2. Ohne Matthias Meske musste man auf die Reise gehen. Er war beruflich verhindert. So durfte Dirk Beyer als Ersatzmann mitfahren. In Langendamm unterlag Beyer am vierten Brett mit 32:40 in 54 Aufnahmen gegen Harold Loosschilder. Ohne Chance war Roland Knop am dritten Brett gegen Therese Klompenhouwer. Er unterlag der Niederländerin mit 20:40 in 34 Aufnahmen. Einziger Sieger des BCC-Quartetts war Sebastian Rob am zweiten Brett. Er besiegte Thomas Ahrens mit 40:38 in 44 Aufnahmen. Am ersten Brett unterlag dann Edgar Bettzieche mit 36:40 in 31 Aufnahmen - das 2:6 war besiegelt.

BCC: Dirk Beyer 0:2 (32:40/54), Roland Knop 0:2 (20:40/34), Sebastian Rob 2:0 (40:38/44), Edgar Bettzieche 0:2 (36:40/31).


BC Altenweddingen - BCC Witten II 2:6. In Altenweddingen sorgte Dirk Beyer für die ersten zwei Punkte auf dem Konto des BCC. Er siegte am vierten Brett mit 39:27 in 60 Aufnahmen gegen Manfred Schuffert. Auch Roland Knop am dritten Brett war erfolgreich. Er gewann deutlich mit 40:15 in 53 Aufnahmen gegen Karsten Schubert. Für den Sieg sorgte Sebastian Rob am zweiten Brett - er konnte sich klar mit 40:27 in 46 Aufnahmen gegen Steffen Rödel durchsetzen. Edgar Bettzieche am Spitzenbrett musste die einzige Niederlage einstecken. Mit 20:40 in 37 Aufnahmen fiel seine Schlappe gegen Stefan Scheler ziemlich deftig aus. Trotz des ersten Saisonerfolges ist man immer noch Tabellenletzter.

BCC: Dirk Beyer 2:0 (39:27/60), Roland Knop 2:0 (40:15/53), Sebastian Rob 2:0 (40:27/46), Edgar Bettzieche 0:2 (20:40/37).