Auftakt beim OSC Dortmund

Witten..  Viel schwerer hätte es kaum kommen können für die Handballer des TuS Bommern: Der Aufsteiger in die Verbandsliga hat in der Saison 2015/16 ein ganz schweres Auftaktprogramm zugelost bekommen.

Am ersten Spieltag der neuen Serie (5. September) hat der Neuling um Trainer Ingo Brebach kein Heimspiel, sondern muss sich gleich beim OSC Dortmund vorstellen, einem der Topteams der abgelaufenen Saison. Danach empfangen die Bommeraner den SV Westerholt (12. September) und müssen sich am dritten Spieltag auswärts mit dem HC TuRa Bergkamen auseinandersetzen (19. September), ehe man im zweiten Heimspiel die HSG Vest Recklinghausen zu Gast in Witten hat (26. September). Die Hinrunde wird abgeschlossen mit einem Heimspiel gegen den HSC Haltern-Sythen (19. Dezember).

Für die Mannschaft von Ingo Brebach wird es in der ersten Verbandsliga-Saison nach dem Aufstieg vornehmlich darum gehen, den Klassenerhalt zu sichern. Mit der Vorbereitung werden die Grün-Weißen Mitte Juni beginnen, wie der Trainer mitteilte.