Aufsteiger Eiserfeld kommt zum Auftakt in die Kreissporthalle

Witten..  Die Verbandsliga-Handballerinnen vom ETSV Witten starten mit einem Heimspiel in die neue Saison. Vermutlich am Sonntag, 6. September, empfängt die Mannschaft von Trainer Stefan Hellwig den Aufsteiger RSVE Siegen Handball zum Auftakt in der Kreissporthalle. Die Gäste aus dem Siegener Stadtteil Eiserfeld sicherten sich in der zurückliegenden Spielzeit souverän mit 41:3-Punkten die Landesliga-Meisterschaft und wiesen dabei auch den TuS Bommern und den ETSV Witten II in die Schranken.

Es folgen zwei Auswärtsaufgaben bei der SG Handball Hamm und beim TVE Netphen, ehe sich mit Eintracht Dolberg der zweite Aufsteiger in Witten vorstellt. Zur dritten Mannschaft, die zur neuen Saison neu in der Liga ist, reist der ETSV Witten am siebten Spieltag. Dann ist die Hellwig-Sieben in Münster beim SC Westfalia Kinderhaus zu Gast. Die Westfalia wechselt aus der Staffel eins in die Liga, belegte in der Vorsaison den siebten Platz.

Aus der Oberliga ist kein Team neu dabei. Das könnte die Chance für den Vorjahreszweiten HSG Schwerte-Westhofen sein, der am letzten Spieltag der Saison in Witten auflaufen wird.