Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Bezirksliga

Annen nach Niederlage auf der Schwelle zur A-Liga

10.06.2012 | 20:01 Uhr
Annen nach Niederlage auf der Schwelle zur A-Liga
Für Christian Kratschmer (re.) und seinen VfB Annen ist der Verbleib in der Bezirksliga nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen. Mit 1:3 (1:1) unterlag man beim direkten Konkurrenten Westfalia Huckarde.

Dortmund.   Wie ein Schlag in die Magengrube traf die 1:3 (1:1)-Niederlage bei Westfalia Huckarde den VfB Annen. Noch lange saßen die Spieler fassungslos auf dem Dortmunder Rasen.

Westf. Huckarde -
VfB Annen 193:1 (1:1)

VfB: Körfer; Kratschmer, Sohlenkamp (75. Wojciaszek), Vogel, Kleinau (57. Bicer), Dros, Müller (46. Berndl), M. Böth, Korinth, Sickmann, Ackermann.

Torfolge: 0:1 Sickmann (8.), 1:1 (30.), 2:1 (47.), 3:1 (89.)

Wie ein Schlag in die Magengrube traf die 1:3 (1:1)-Niederlage bei Westfalia Huckarde den VfB Annen. Noch lange saßen die Spieler fassungslos auf dem Dortmunder Rasen – man hatte es „vergeigt, den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern“, so VfB-Coach Jens Vogt angesäuert.

Dabei hatte es doch so gut angefangen: Eine Freistoßhereingabe von Michael Dros wurde von Top-Scorer Dennis Sickmann per Kopf verwertet (8.) – 1:0. Anschließend fehlte bei den Gästen aber die Durchschlagskraft.

Zudem wackelte man hinten: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld segelte der Ball an Freund und Feind vorbei und tickte schließlich ins Netz (30.) – 1:1, da stand die gesamte Annener Hintermannschaft neben sich. Kurz nach dem Seitenwechsel kam es ganz bitter: Eine verunglückte Flanke von Huckardes Domagoj Kapulica segelte in den Sechzehner und über den verdutzten VfB-Schlussmann Helmut Körfer. Der Ball schlug im langen Eck ein - 1:2 (47.). „Durch so eine Gurkenlampe sind wir in Rückstand geraten“, war Jens Vogt fassungslos.

Annen warf in der verbleibenden Spielzeit alles nach vorne, doch verschenkte man die wenigen Chancen zu leichtfertig. Dennis Sickmann (59.) und Denis Vogel (68.) scheiterten frei vor dem Huckarder Tor. Der Gegentreffer zum 1:3 in der 89. Minute brach den Gästen endgültig das Genick. Nun ist der VfB Annen am letzten Spieltag (17. Juni) wohl auf Schützenhilfe von Merklinde angewiesen und muss selbst gegen die SG Lütgendortmund siegen.

Jan Westhues



Kommentare
Aus dem Ressort
Goldmedaille entschädigt Lutz Behrla
Judo
Diese Bilanz konnte sich wirklich sehen lassen: Gleich fünf Medaillen brachten die Judoka der Sport-Union Annen von den Westdeutschen Meisterschaften in Wattenscheid mit zum Kälberweg. Obendrein gab’s noch dreimal Edelmetall für Kämpfer mit Zweitstartrecht für die SUA.
Heinrichs Team bleibt dran
Ringen
Mit einem weiteren souveränen 20:14-Erfolg beim Vierten TuS Bönen 01 setzte Ringer-Verbandsligist RG Annen/Heros Dortmund den kampffreien Tabellenzweiten KSV Jahn Marten unter Druck. „Wir greifen noch einmal an“, hatte Trainer Christian Heinrich angekündigt – und Wort gehalten.
Jentsch ein glückloser „Joker“
Tischtennis
Da war mehr drin für die „Eisenbahner“: Im für den Aufstiegskampf so wichtigen Duell mit dem Tabellennachbarn TTC GW Bad Hamm II zog der ETSV Witten am Samstagabend mit 6:9 den Kürzeren. Vor allem Ersatzmann Christoph Jentsch war dabei vom Pech verfolgt.
Fast 500 Zuschauer sehen spannende Endspiele
Jugendfußball-Kreispokal
Faire Spiele, zahlreiche Zuschauer und eine faustdicke Überraschung: Besser hätte der Finalspieltag im Jugendfußball-Kreispokal aus Sicht des Veranstalters SV Herbede nicht laufen können. Am Ende gingen die fünf Titel an fünf verschiedene Vereine.
Silber als Lohn für die „Götter“
Showtanz
Ausprobiert hat sie in ihrem jungen Sportler-Leben schon eine ganze Menge. War vielversprechende Leistungsturnerin, Sportgymnastin und Jazztänzerin. Doch seit Franziska Malz der Marler Showdance-Formation „Per Se“ angehört, fühlt sie sich erst so richtig angekommen, ist mit Feuereifer und Hingabe...
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Stockumer Heimniederlage
Bildgalerie
Witten Sport
Bommern gewinnt Derby
Bildgalerie
Witten
Schulmeisterschaft
Bildgalerie
Judo
RFC Witten kämpft die Gäste nieder.
Bildgalerie
Klarer Sieg