Zweiter Titel für BW Dingden und SV Brünen

Mit zehn Punkten landete der VfR Mehrhoog (gelbe Trikots), hier beim 2:1-Erfolg gegen JSG Ringenberg/Berg, im Wettbewerb der A-Junioren auf dem vierten Platz.
Mit zehn Punkten landete der VfR Mehrhoog (gelbe Trikots), hier beim 2:1-Erfolg gegen JSG Ringenberg/Berg, im Wettbewerb der A-Junioren auf dem vierten Platz.
Foto: Christoph Karl Banski
Was wir bereits wissen
Mit BW Dingden bei der A-Jugend und dem SV Brünen bei den C-Junioren setzten sich bei den Hamminkelner Stadtmeisterschaften zwei Leistungsklassen-Teams durch.

Hamminkeln..  Die Nachwuchs-Fußballer des SV Brünen und von BW Dingden haben bei den Hamminkelner Hallen-Stadtmeisterschaften jeweils ihren zweiten Titel unter Dach und Fach gebracht. Während die blau-weiße A-Jugend als Spitzenreiter der Leistungsklasse ihrer Favoritenrolle gerecht wurde, behauptete sich bei den C-Junioren mit dem SV Brünen der derzeitige Tabellendritte der Leistungsklasse.

Dabei setzte sich der reibungslose Verlauf der von GW Lankern ausgerichteten Titelkämpfe fort. Als „überraschend fair“ bezeichnete GWL-Jugendleiter und Turnierleiter Marcell Rosa das Turnier des ältesten Nachwuchses. Die souverän auftretenden Schiedsrichter waren kaum gezwungen, Zeitstrafen auszusprechen. Mit fünf Siegen und einem Remis (2:2 gegen BW Wertherbruch) entschied BWD den Titelkampf für sich. Die Dingdener verwiesen dabei BW Wertherbruch (14 Punkte/12:6 Tore), SV Brünen (11/8:6), VfR Mehrhoog (10/8:6), Hamminkelner SV (4/9:13), JSG Ringenberg/Berg (3/6:13) und GW Lankern (1/1:14) auf die weiteren Plätze.

Einen Zweikampf um die Meisterschaft bei der C-Jugend lieferten sich die Leistungsklassen-Teams des SV Brünen und des Hamminkelner SV. Im direkten Aufeinandertreffen hatte es ein 1:1 gegeben, aber der HSV leistete sich gegen JSG Dingen/Lankern noch einen Punktverlust (1:1). Brünen gab sich keine Blöße mehr und siegte mit zehn Zählern (20:5) vor dem HSV (8/14:3), JSG Dingden/Lankern (7/11:5), BW Wertherbruch (3/4:15) und JSG Mehrhoog/Mehr (0/2:23).