Zwei Auszeiten bringen Weseler TV wieder auf Kurs

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In der Regionalliga mischen die U 12-Basketballer des Weseler TV weiter munter oben mit. Der Tabellenzweite bezwang BSG Grevenbroich mit 70:61.

Wesel..  Die U 12-Basketballer des Weseler TV haben ihren zweiten Platz in der Regionalliga gefestigt. Das Team von Trainer Marcus Humm kam mit dem 70:61 (34:23) über BSG Grevenbroich zum achten Sieg im neunten Meisterschaftsspiel. Dabei gestaltete sich besonders der Start als sehr zäh für die Weseler.

Der Gastgeber bekam den Aufbau der Grevenbroicher überhaupt nicht in den Griff. So endete das erste Viertel mit einem 16:17-Rückstand. Danach lief es aber beim WTV, der nun in der Defensive besser stand und viele „Dreier“ bis zum 49:31-Zwischenstand erzielte. Nun schlichen sich jedoch zahlreiche Fehler ein, der Gast holte Punkt um Punkt auf. Erst zwei Auszeiten brachten die Weseler wieder auf Kurs.

WTV: Dziwisch (11), Bettinger (4), Folak (13), Pasternak (5), Schroer (1), Humm (24), Brömmekamp, Füllbrunn (12).

In der Kreisliga gelang der zweiten U 12-Garnitur gegen den VfL Merkur Kleve eine eindrucksvolle Revanche für die mit einer Rumpftruppe erlittenen 48:50-Hinspielniederlage. Mit 98:22 (48:15) wiesen die Weseler den Gast in die Schranken und kletterten damit auf Rang zwei. Von Beginn an bestimmte der WTV das Geschehen und spielte die Korberfolge richtig gut heraus.

WTV: Rudi (29), Kanbir (14), Bulut, Girgat (4), Dziwisch (37), Tobias Reßing (8), Rinke (6).

Im Spitzenspiel der Kreisliga haben sich die U 14-Basketballer des Weseler TV ihres hartnäckigsten Verfolgers entledigt. Gegen den Tabellenzweiten VfL Merkur Kleve gab es in eigener Halle einen klaren 68:42 (38:14)-Erfolg.

WTV: Jacobs, Kölge (4), Humm (2), Döring (2), Priebe, Hagene (4), Musaev (12), Hohrein (2), Lienesch (4), Folak (20), Füllbrunn (18).