Zur WM-Norm reicht es für Simon Heweling nicht

Holte sich in Weinheim mit 1,74 Meter den Sieg: Melanie Sanders.
Holte sich in Weinheim mit 1,74 Meter den Sieg: Melanie Sanders.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bei der Kurpfalzgala in Weinheim gingen Athleten des Weseler TV an den Start: Melanie Sanders siegte im Hochsprung, Sprinter Simon Heweling hatte sich bessere Zeiten erhofft.

Wesel..  Die Kurpfalzgala in Weinheim gilt als ideale Plattform, um Normen für nationale und internationale Meisterschaften zu erfüllen. Für Simon Heweling, Sprinttalent des Weseler TV, geht es noch um die Qualifikationszeiten für die U 18-Weltmeisterschaft in Cali (Kolumbien). In Weinheim siegte er zwar im B-Finale über 100 Meter in 10,88 Sekunden und über 200 Meter kam er gegen die U 20- und Männerkonkurrenz nach 21,97 Sekunden auf Rang 21, aber die Normen von 10,75 und 21,60 Sekunden liegen derzeit noch außerhalb seiner Reichweite.

Als „noch ganz akzeptabel“ stufte er seine Zeit im kurzen Sprint ein. Letztlich sei er jedoch ziemlich unzufrieden. „In Anbetracht der guten Bahn und den recht guten Wetterverhältnissen hatte ich mit anderen Zeiten gerechnet“, so Heweling. Klubkollege Fabian Wenning kam über 100 Meter nach 11,68 Sekunden ins Ziel, über 200 Meter benötigte er 23,75 Sekunden.

Einen Gesamtsieg verbuchte der WTV in Weinheim aber auch. Im Hochsprung der Frauen siegte Melanie Sanders mit 1,74 Meter. Sie meisterte die Höhe im Feld der drei Starterinnen im zweiten Versuch.