ZRFV Diana Diersfordt lädt zum großen Turnier ein

Mit einer Springprüfung der Klasse M* mit Stechen endet am Sonntag das große Turnier des ZRFV Diana Diersfordt.
Mit einer Springprüfung der Klasse M* mit Stechen endet am Sonntag das große Turnier des ZRFV Diana Diersfordt.
Foto: WAZ FotoPool / Gerd Hermann
Was wir bereits wissen
Mit der Zahl der Nennungen sind die Verantwortlichen sehr zufrieden: 730 sind für das Reitturnier-Wochenende beim ZRFV Diana Diersfordt eingegangen.

Wesel..  Mit dem Fahrturnier an Fronleichnam hatte der neue Vorstand des ZRFV Diana Diersfordt seinen gelungenen Einstand gegeben. Die noch in sehr überschaubarem Rahmen stattgefundene Veranstaltung ging reibungslos über die Bühne. Am kommenden Wochenende steht den Verantwortlichen schon ein wesentlich größerer Andrang ins Haus. Denn auf der Reitanlage an der Rosenallee steigt das große Turnier des Vereins. Rund 730 Nennungen sind bisher zu verzeichnen. Am Samstag geht es um 9 Uhr los, die erste Prüfung am Sonntag ist für 8 Uhr angesetzt.

„Wir sind mit der Zahl der Nennungen total zufrieden“, sagt Diana-Pressewartin Nicole Rösner-Winkin. Dabei bewegt sich das Interesse der Reitsportler an diesem Turnier in etwa in dem Bereich der vergangenen Jahre. Allerdings werden sie eine Anlage vorfinden, die auf Vordermann gebracht wurde. „Das war ein Rundumschlag und wirklich viel Arbeit für die Mitglieder“, erzählt Rösner-Winkin. Unter tatkräftiger Mithilfe des Vorstandes wurden zahlreiche Arbeitseinsätze absolviert, deren Ergebnisse am Wochenende zu begutachten sind.

Dabei wird die Vorsitzende Sabine Seinen wieder in Doppelfunktion unterwegs sein. Zum einen als Ansprechpartnerin für die Gäste, andererseits in der Meldestelle. „Das ist das Herzstück des Turniers und kaum eine andere beherrscht dies so routiniert und gelassen wie die Vorsitzende“, sagt die Pressewartin der ZRFV Diana Diersfordt.

Mit eingebunden in das Turnier ist eine Qualifikation zum Nachbarschulte-Pony-Cup. Der Dressur-Teil findet am Sonntag ab 10.30 Uhr statt, die Springprüfung ist für 11.45 Uhr angesetzt. Ansonsten werden Prüfungen vom Reiterwettbewerb bis zu Dressur und Springen der Klasse M angeboten. Das Turnier endet am Sonntag mit einem Springen der Klasse M* mit Stechen, zu dem bisher 17 Nennungen beim Verein eingegangen sind.