Vorstand des SV Brünen bleibt im Amt

Hamminkeln..  In unveränderter Besetzung geht der Vorstand des SV Brünen zumindest in das kommende Jahr. Bei der Jahreshauptversammlung wurden alle Amtsinhaber bestätigt, allerdings wird Jürgen Isselhorst als Fußball-Obmann statt 24 nur noch in den nächsten zwölf Monaten tätig sein. In dieser Zeit arbeitet er dann seinen Nachfolger Matthias Michels ein, ehemalige Trainer der zweiten Garnitur und derzeit Coach der zweiten Fußball-Damen.

Zur Tagung waren 72 der konstant 1192 Mitglieder im Gasthof „Majert-Tinnefeld“ erschienen. Sie votierten einstimmig für Kai Telinde (1. Vorsitzender), Friedhelm Eimers (Geschäftsführer), Rainer Ochtrop (2. Schatzmeister), Michael Stenk (Fußball-Jugendleiter), Anna Wolter (Frauenbeauftragte) und Horst Zellmann (Medienbeauftragter).

Finanziell musste der SV Brünen im Jahr 2014 ein Minus von rund 2000 Euro hinnehmen, das allerdings durch die Umbau- und Renovierungsmaßnahmen an den Umkleidekabinen begründet war. „Das ist nicht dramatisch“, sagte Vorsitzender Kai Telinde. Das Defizit konnte der Verein durch seine Rücklagen auffangen. In rund zweieinhalb Stunden waren alle zehn Punkte der Tagesordnung abgearbeitet.

Darunter fielen auch die Ehrungen der Mitglieder. Ausgezeichnet mit der goldenen Vereinsnadel wurden Helmut Rabeling, Heinz Schmid, Wilhelm Schulten und Günter Subbe (40-jährige Vereinstreue aktiv/passiv) sowie Melanie Nitschke, Gerd Clarendahl, Liesel Essing, Martina Joormann und Elisabeth Kampes (25 Jahre aktiv). Die silberne Vereinnadel erhielten Stefan Fenneken und Karin Schulte (25 Jahre aktiv/passiv) sowie Birte Eimers, Jann Hermann Hecheltjen, Jörn Heitkamp, Martin Krebber, Olaf Roschkowski, Michael Stenk, Hendrik Neerfeld, Klaus Müller, Sven Scholten und Meike Laarmanns (15 Jahre aktiv).