Verletzung schwächt TCD entscheidend

Hamminkeln..  Nach zwei Siegen zogen die Tennis-Damen 40 des TC Dingden erstmals den Kürzeren. In der Bezirksliga kassierte das Team eine knappe 4:5-Niederlage beim TC Mülheim-Dümpten. Pech für die Dingdenerinnen, dass Margret Bothe wegen einer Knieverletzung weder ihr Einzel noch ihr Doppel bestreiten konnte und deshalb zwei Punkte kampflos an die Gastgeberinnen gingen. Annette Schmitz als potenzieller Ersatz hatte wegen einer Fußblessur auch passen müssen.

Mit der Hypothek des 0:2-Rückstandes brachten es die Dingdenerinnen zunächst zu drei Einzelerfolgen. Rita Hüsken (7:5, 3:6, 10:3), Annette Maibom (6:7, 6:4, 11:9) und Maria Meißen (6:2, 6:1) verkürzten für die Dingdener Damen 40 auf 3:4. Doch in den Doppeln reichte es nur noch zu einem Zähler durch Hüsken/Maibom (3:6, 6:4, 11:9). Als Verliererinnen den Platz erlassen mussten Ingeborg Dibowski (4:6, 2:6), Astrid Lensing (4:6, 2:6) und Dibowski/Lensing (2:6, 3:6). Damit bleibt TC Dingden weiterhin der Verfolger des Spitzenreiters TC Mülheim-Dümpten.