Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Leichtathletik

Über Wesel nach London springen

25.05.2012 | 17:22 Uhr
Über Wesel nach London springen
Jenseits der 8,20 Meter will Sebastian Bayer am Montag im Weseler Auestadion landen, um die Norm für Olympia in London zu erfüllen. (Foto: Michael Kappeler)

Wesel. Wesel hat sich in der Leichtathletik-Szene einen guten Ruf erarbeitet – ja sogar einen Namen als Rekordstätte gemacht. Dreispringerin Katja Demut (Jena) unterstrich dies im letzten Jahr, als sie im Auestadion mit 14,57 Meter eine neue deutsche Bestleistung aufstellte.

„So etwas motiviert uns noch zusätzlich“, sagt Manfred Frach, Leichtathletik-Abteilungsleiter des ausrichtenden Weseler TV. Allerdings geht es bei der 18. Auflage des Springermeetings am Pfingstmontag (ab 11 Uhr) weniger um Rekorde, wesentlich wichtigere Ereignisse stehen an. Die Qualifikationsnorm für die Olympischen Spiele in London (27. Juli bis 12. August) gilt es im Auestadion zu knacken. Eine Herausforderung, der sich die gesamte deutsche Elite im Drei- und Weitsprung stellt.

Die Hansestadt lockt die Asse, nicht mit hohen Gagen – bei einem Gesamtetat von 5000 Euro einfach nicht drin –, sondern mit einer „sehr familiären Atmosphäre“ (Frach) und seit dem Abschluss der Umbauarbeiten zwei Sprunganlagen. Eine direkt vor der Tribüne, im vergangenen Jahr benutzt, und die „alte“ hinter einem Tor. Für Katja Demut keine Frage, welche sie bevorzugt. „Sie hat schon mehrfach gefragt, ob denn wieder auf der blauen Anlage vor der Tribüne gesprungen wird. Letztlich hängt dies vor allem vom Wind ab, deshalb werden wir beide Anlagen vorbereiten und uns erst am Montag für eine entscheiden“, erzählt Frach.

Bereits einen Tag vorher soll eine andere Frage beantwortet sein. Denn der Start des Europameisters von 2010, Christian Reif (Ludwigshafen), und sein Duell mit dem Doppel-Europameister Sebastian Bayer (Hamburg) hängt von einer schmerzenden Achillessehne ab. „Selbst wenn er nicht kommen sollte, ist die 18. Auflage des Springermeetings noch immer die beste, die es je gab“, erklärt Manfred Frach. Und mit den Dreisprung-Nachwuchs-Bundestrainern Charles Friedek und Ralf Jaros weiß der 50-Jährige auch noch prominente Zaungäste im Auestadion.

Es ist also alles bereitet für die Jagd nach der Olympia-Norm (Weitsprung, Herren: 8,20 m; Weitsprung Damen: 6,75 m; Dreisprung Damen: 14,30 m). Zumal nach der Vorhersage auch noch das Wetter am Pfingstmontag ideale Bedingungen verspricht. Deshalb erwartet der WTV-Abteilungsleiter schon, dass sich einige in Wesel für Olympia qualifizieren werden. „Drei können die Norm erfüllen, das wäre für uns ein tolles Ergebnis“, so Frach. Katja Demut, Sebastian Bayer und Bianca Kappler (Rehlingen) heißen seine Kandidaten. Sollte seine Prognose eintreffen, erwirbt sich Wesel auch den Ruf als Zwischenstation auf dem Weg zu Olympia.

Ralf Pollmann



Kommentare
Aus dem Ressort
HSG Wesel geht als Außenseiter in die Spätvorstellung
Handball-Verbandsliga
Aus hallentechnischen Gründen beginnt der „Neustart“ der Handball-Verbandsliga nach der vierwöchigen Herbstpause für die HSG Wesel (9. Platz/2:4 Punkte) bereits am Freitag, Um 20.15 Uhr ist der TV Oppum (5./4:2) in der Halle Nord zu Gast ist.
BWD-Trainer Juch: Für unsere Ansprüche zu wenige Siege
Fußball-Kreisliga A
Zu einem Duell der Bezirksliga-Absteiger kommt es am Sonntag in der Fußball-Kreisliga A, wenn der SV BW Dingden (12. Platz/11 Punkte) am Mumbecker Bach die Borussia aus Bocholt (14./8) empfängt. Beide Teams hoffen, ihre durchwachsenen Saisonstarts zum Positiven korrigieren zu können.
BW Dingden geschockt, doch Kreuzbandriss bei Essing
Handball-Landesliga
Die leichte Entwarnung erwies sich als verfrüht und als Trugschluss. War zunächst nur von einer Kniegelenksdistorsion (Verstauchung) ausgegangen worden, so hat die endgültige Diagnose Trainer Ralf Sobotta und die Landesliga-Handballerinnen von BW Dingden „doch reichlich geschockt“, wie es der Coach...
1:5! Viktoria Wesel muss sich dem Favoriten deutlich beugen
Fußballpokal
In der zweiten Runde des Fußball-Pokals auf Kreisebene ereilte die Weseler Viktoria wenig überraschend das Aus. Der B-Ligist unterlag im Lippestadion dem neu formierten und ambitionierten A-Ligisten DJK SF Lowick mit 1:5 (0:2).
Zahlreiche Geschichten über den Untergrund
30. NRZ-Sportfete
Die NRZ-Sportfete dient immer wieder dazu, alte Erinnerungen aufzufrischen. Auch Erinnerungen an Zeiten, in denen es so manchem Fußballverein noch besser ging. So fand sich bei der 30. Auflage im Walsumer Brauhaus Urfels ein Trio zusammen, das für viele noch eng mit den Hochzeiten des Weseler SV...
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
10. Hanse-Citylauf
Bildgalerie
Laufen
5. Sparkassen-Triathlon
Bildgalerie
Triathlon
24. Halbmarathon
Bildgalerie
Schermbeck
36. Citylauf
Bildgalerie
Hamminkeln