Trainer Ismail Samhal hört bei Anadolu Spor auf

Hört nach zwei Jahren zum Ende der Saison als Trainer von Wesel Anadolu Spor auf: Ismail Samhal.
Hört nach zwei Jahren zum Ende der Saison als Trainer von Wesel Anadolu Spor auf: Ismail Samhal.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Zum Saisonende ist Schluss beim Fußball-B-Ligisten Anadolu Spor, Ismail Samhal benötigt eine Pause. Das abgebrochene Spiel in Millingen wurde jetzt gegen die Weseler gewertet.

Wesel..  Es war eine seiner letzten Amtshandlungen, aber für seine Entscheidung nicht ausschlaggebend. Ismail Samhal wohnte der Sitzung der Kreisspruchkammer bei, in der der Spielabbruch in der Fußball-Kreisliga B zwischen Fortuna Millingen und Wesel Anadolu Spor behandelt wurde. Der Trainer von Anadolu Spor musste mit ansehen, wie die beim Stand von 1:1 kurz vor dem Ende wegen Rudelbildung vorzeitig beendete Partie vom 19. April mit drei Punkten und 2:0 Toren für Millingen gewertet wurde. Seinen Entschluss, nach zwei Jahren beim B-Ligisten als Coach aufzuhören, hatte er schon vorher getroffen. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

„Ich bin müde und leer, ich kann der Mannschaft nicht mehr weiterhelfen“, begründet der 39-Jährige seine Entscheidung. Er benötige nun dringend eine Pause. Auch in anderer Funktion will Ismail Samhal zumindest vorerst nicht beim Tabellensechsten der Kreisliga B arbeiten. „Ich werde mich komplett zurückziehen, um erst einmal zur Ruhe zu kommen“, erläutert Samhal zwei Spieltage vor dem Saisonende.

Bei der Kreisspruchkammer-Sitzung wegen der Vorkommnisse während der Begegnung in Millingen war Ismail Samhal zugegen. „Ich habe das Gefühl, dass die Urteile sowieso schon vorher feststehen“, schildert der Coach seine Eindrücke. Letztlich sei die Spruchkammer zu dem Urteil gekommen, dass Anadolu Spor den Abbruch verursacht habe. „Man hört sich dort zwar die Meinung der Beteiligten an. Aber letztlich nur das, was man hören will. Alles andere wird abgeblockt“, so Ismail Samhal. Gegen das Urteil werde der Verein keinen Einspruch einlegen, da dies nur noch zusätzliches Geld kosten würde.

In der Tabelle hat diese Wertung keine großartigen Folgen. Anadolu Spor und Millingen bleiben auf den Plätzen sechs und drei.