TC Bislich hält Klassenerhalt für illusorisch

Wesel..  Dem völlig überraschenden Aufstieg in die 1. Verbandsliga ließen die Tennis-Damen 50 des TC Bislich im vergangenen Sommer den nicht minder sensationellen Klassenerhalt folgen. Doch einen erneuten Verbleib in der zweithöchsten Liga des Tennis-Verbandes Niederrhein hält Mannschaftsführerin Elisabeth Schlierf für ausgeschlossen: „Uns ist bewusst, dass wir chancenlos sind.“

Die Gruppe mit ETUF Essen II, ETB Schwarz-Weiß Essen, TC Giesenkirchen und dem Post SV Düsseldorf ist noch einmal deutlich stärker als im vergangenen Jahr. „Das sind große Vereine, mit denen wir als kleiner Dorfclub nicht mithalten können“, meint Schlierf. „Wir werden aber trotzdem kämpfen und Spaß haben.“ Birgit Beichert schlägt nach ihrem Umzug nun für den TC Babcock Oberhausen auf.

Die Bislicher Herren 50 wünschen sich in der Bezirksklasse A genauso den Klassenerhalt wie die Damen 40 in der BK B. Die Herren 30 wollen dagegen in die BK A aufsteigen. „Das traue ich ihnen auch zu“, sagt TCB-Sportwart Hans Gerd Nunnendorf. Die Herren 60 und die Junioren U 18 treten außerdem in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Haldern an.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE