Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Wesel Hamminkeln Schermbeck

Tag der Rekorde beim Halderner Volkslauf

24.06.2013 | 00:22 Uhr

Am Niederrhein. Gleich über beide Distanzen wurden bei der elften Auflage des Halderner Volkslaufes neue Rekorde aufgestellt. Jörn Hansen pulverisierte die Bestzeit über die 12 000 Meter auf 39:25 Minuten. Vorjahressieger Jeroen Reintjes steigerte seine Marke über die 5000 Meter auf 15:32 Minuten.

Und auch mit der „Masse“ zeigte sich der veranstaltende Lauftreff des SV Haldern sehr zufrieden. Denkbar knapp, nämlich genau um einen Starter, wurde die Bestmarke aus dem Jahr 2009 verfehlt. Insgesamt wurden gestern 618 Aktive im Lindenstadion gezählt.

Das erste Mal in Haldern dabei war Jörn Hansen, der mit einem Abschneiden von deutlich unter der „40 Minuten-Schallmauer“ beeindruckte. „Ich hatte längere Zeit aufgehört und erst Mitte letzten Jahres wieder angefangen“, erzählte der 40-Jährige von der LG Alpen. „Die Strecke ist super. Mit der Zeit bin ich sehr glücklich, vor allem wenn man bedenkt, dass ich ja quasi alleine gelaufen bin. Jeweils die Hälfte gab es Rücken- und Gegenwind“.

Ebenfalls ihre Premiere feierte Steffi Rötger (W40) im Lindendorf. Und auch ihre Siegerzeit von 45:08 min. war ein echtes Ausrufezeichen. „Wie an der Nordsee“ empfand die Ausdauersportlerin die diesmal recht windigen Bedingungen rund ums Reeser Meer. Im Zielbereich wurde sie freudestrahlend von ihrem Sohn Justus empfangen. „Ich war anderthalb Jahre verletzt“, zeigte sich die vereinslose Athletin aus Bochum glücklich, wieder ohne Beschwerden Wettkämpfe absolvieren zu können. Begleitet auf dem Rad hatte die „erste Frau im Feld“ Sebastian Telaak von der RG Haldern 03. Das habe ihr enorme Stabilität gegeben, da sie immer Angst davor habe, die Strecke nicht zu finden, war Rötger froh über diese Unterstützung. Kirsten de Baey vom Hamminkelner SV lief nach 47:41 Minuten als Siegerin in der Damen-Wertung über die Ziellinie. Reinhard Bauhaus (55:00) vom HSV gewann die M55.

Gerade einmal acht Jahre alt ist Finn Filip Spiekers, der ebenfalls schon die 12 000 Meter-Distanz meisterte – und das unter einer Stunde (59:39 min.). „Zwei Kilometer hätte ich wohl noch geschafft“, grinste der junge Vehlinger, der ansonsten für die Nachwuchs-Handballer der HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg eifrig Tore wirft und seit einem halben Jahr auch mit Laufschuhen trainiert.

Erst ganz kurzfristig hatte sich Jeroen Reintjes entschlossen, seinen Titel über die 5000 Meter in Haldern zu verteidigen. „Ich hatte die Woche über mit einer Erkältung zu kämpfen“, erläuterte der Niederländer, dem dann von gesundheitlichen Problemen aber nichts anzumerken war. Im Gegenteil. Der 23-Jährige verbesserte seine Topzeit aus dem Vorjahr sogar um zwölf Sekunden. „Herzlichen Glückwunsch an den fliegenden Holländer“, begrüßte Moderator Laurenz Thissen den Athleten aus Didam gewohnt launig im Stadion.

„Das ist wie immer eine richtig schöne Veranstaltung“, fand Christoph Gerwers, der diesmal allerdings nicht aktiv ins Laufgeschehen eingreifen konnte. Er habe sich beim Tennis eine Knieverletzung zugezogen, erklärte der Bürgermeister.

Michael Schwarz

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
9. Moonlightlauf
Bildgalerie
Laufen
Der Laufsportklassiker
Bildgalerie
Volkslauf
Fest des Weseler Sports
Bildgalerie
Ehrung der Besten
Wesel
Bildgalerie
Stadtmeisterschaften
article
8106451
Tag der Rekorde beim Halderner Volkslauf
Tag der Rekorde beim Halderner Volkslauf
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/wesel-hamminkeln-schermbeck/tag-der-rekorde-beim-halderner-volkslauf-aimp-id8106451.html
2013-06-24 00:22
Wesel Hamminkeln Schermbeck