Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Fußball-Oberliga

SVS hofft auf drei Punkte gegen den Fehlstart

23.08.2012 | 19:38 Uhr
SVS hofft auf drei Punkte gegen den Fehlstart
Auf der Suche nach dem Ball und dem ersten Erfolgserlebnis in der Oberliga: Julian Stöhr (am Boden) erwartet mit dem SV Schermbeck am Freitag (19.30 Uhr) den 1. FC Gievenbeck.Foto: Gerhard Schypulla

Schermbeck. Der SV Schermbeck befindet sich in der Erprobungsphase. Da ist zum einen die Oberliga-Elf, die sich auch wegen diverser Verletzungen noch längst nicht gefunden hat. Das 0:3 zum Saisonauftakt bei der Spvgg. Erkenschwick sprach Bände.

Zum anderen will der Vorstand mal etwas ausprobieren: Wie viele Zuschauer ein Fußballspiel der Oberliga Westfalen an einem Freitagabend zum Waldsportplatz lockt? An diesem Freitag wird getestet, ab 19.30 Uhr ist mit einer Antwort auf die Frage zu rechnen. Mit dem 1. FC Gievenbeck gibt aber ein wenig bekannter Kontrahent seine Visitenkarte ab. Mal ganz abgesehen davon, dass im frei empfangbaren Fernsehen teilweise zeitgleich der Bundesliga-Start zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen live übertragen wird.

„So besonders gelegen kommt mir dieser Termin auch nicht“, räumt SVS-Trainer Martin Stroetzel ein. Ihn stört weniger der Bundesliga-Kick, sondern mehr, dass „die Jungs praktisch direkt von der Arbeit kommen. Aber als Heimspiel ist dies nicht ganz so extrem“, fügt er hinzu. Auch die Partie gegen Westfalia Herne, die bereits eine Woche später ansteht, sollte freitags ausgetragen werden. Herne stimmte einer Verlegung jedoch nicht zu, so dass es bei Sonntag (2. September) bleibt.

Doch ob Freitag oder Sonntag, „wir werden auf drei Punkte gehen, das Spiel in die Hand nehmen und Druck ausüben“, kündigt Martin Stroetzel an. Schließlich seien diese drei Zähler enorm wichtig, um „nicht einen totalen Fehlstart hinzulegen“. Allerdings wird der Coach das Unterfangen „erster Saisonsieg“ weiterhin ohne gelernter Stürmer angehen müssen. Nassirou Ouro-Akpo hat sich aufgrund seiner Muskelbeschwerden vom Vereinsarzt des FC Schalke 04 durchchecken lassen, bisher aber noch ohne konkreten Befund. Am Samstag soll ein MRT vorgenommen werden. „Er wird also sicherlich nicht in Kürze spielen können“, befürchtet Stroetzel. Bulut Aksoy fällt gesperrt aus.

Eine Alternative wäre Yves Ntungi-Lupitu, aber der ehemalige Angreifer befindet sich nach seinem Innenbandriss gerade im Aufbautraining. „Das wird wohl nur für ein paar Minuten reichen“, vermutet der Trainer. Also soll das Erfolgserlebnis über ein offensiveres Mittelfeld und über Standards gesucht werden.

Zu den Langzeitverletzten Pascal Kurz, Akpo, Hamudi Baydoun und Alexander Frost gesellt sich nun auch noch Mithat Aripek mit Verdacht auf Adduktorenanriss. Immerhin ist Lukas Drescher nach muskulären Problemen wieder ins Training eingestiegen.

Ralf Pollmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Sanders-Brüder angeschlagen zur DM nach Ulm
Leichtathletik
Die deutsche Meisterschaft der Herren – das nationale Highlight für jeden Leichtathleten. So sollte es eigentlich sein. Doch für die Brüder Torsten und Stephan Sanders sind die am Wochenende in Ulm stattfindenden Titelkämpfe eher ein Vabanquespiel. Denn für beide Leichtathleten des Weseler TV steht...
Anadolu Spor besiegt WSV mit erheblich verstärkter Truppe
Fußball
Wer die Saison mit gerade mal sechs Punkten und einem deprimierenden Torverhältnis von 17:152 als abgeschlagenes Schlusslicht beendet, dem droht danach meist noch, dass die Truppe komplett auseinanderbricht. Doch nicht so beim neuen Fußball-B-Ligisten Wesel Anadolu Spor geschehen: Bis auf Ismet...
Lisa Borgmann nach Sturz bei der DM auf dem 30. Platz
Voltigieren
Der erste Kür-Durchgang kostete Lisa Borgmann (Foto) eine bessere Platzierung. Die Voltigiererin der VRG In den Auen stürzte bei den deutschen Meisterschaften in Elmshorn. Damit büßte sie ihren guten Rang nach der Pflicht ein und belegte letztlich den 30. Platz unter 39 Starterinnen.
Staffel des Weseler TV meistert gemeinsam den Ironman
Triathlon
Wesel. Als Heimat des Triathlons bezeichnet sich die Veranstaltung selbst. Und eben diese „Heimat“ suchten drei Triathleten des Weseler TV anlässlich der 30. Auflage der „Challenge Roth“ auf. Vor mehr als 200 000 Zuschauern gingen Tobias Bahr, Martin Trzensiok und Michael Busemann als Staffel die...
Hoffrogge hofft auf den Hattrick
Reiten
Immerhin sieben Reiterinnen oder Reitern gelang seit der Erstauflage 1968 die Wiederholung des Titelgewinns bei den Rheinischen Meisterschaften der Vielseitigkeit, einen Hattrick jedoch schaffte niemand. Diesen dritten Erfolg könnte am Wochenende Jens Hoffrogge feiern, der auf der Anlage des RuF...
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
11. Abendlauf
Bildgalerie
Drevenack
Pfingstturnier des SV Rees
Bildgalerie
Fußball
Dreiwiesellauf
Bildgalerie
Leichtathletik
Halbmaraton
Bildgalerie
Leichtathletik