SV Brünen bestreitet Sonntag Pokalspiel gegen SV Vrasselt

Statt zum Testspiel auf den Vrasselter Kunstrasen geht es für den SV Brünen am Sonntag wohl auf die eigene Asche: Der Bezirksligist kommt zum Pokalspiel der dritten Runde.
Statt zum Testspiel auf den Vrasselter Kunstrasen geht es für den SV Brünen am Sonntag wohl auf die eigene Asche: Der Bezirksligist kommt zum Pokalspiel der dritten Runde.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Viele Fußball-Teams haben ihre Vorbereitung noch nicht gestartet, der A-Ligist SV Brünen bestreitet am Sonntag schon sein erstes Pflichtspiel im Pokal.

Hamminkeln..  Bereits am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) bestreiten die Kicker des SV Brünen ihr erstes Pflichtspiel des neuen Jahres. Der A-Ligist empfängt in der dritten Runde des Kreispokals den Bezirksligisten SV Vrasselt.

„Eigentlich hatte ich mit Sascha Brouwer für diesen Termin einen Test auf deren neuem Kunstrasen vereinbart. Den wollte ich gerne mal sehen“, sagt SVB-Trainer Steffen Herden. „Jetzt haben wir das Ganze kurzfristig in dieses Pokalspiel umgewandelt, weil wir nicht zweimal in so kurzer Zeit gegeneinander spielen wollten.“ Da die Brüner als klassentieferer Verein Heimrecht genießen, wird man wohl auf die Asche gehen. „Dann ist das halt so, wir sind eh klarer Außenseiter“, sagt Herden.

Folgende Tests wurden vereinbart: SV Ringenberg - SVB (1. Februar, 15 Uhr), SV Bislich - SVB (8. Februar, 16 Uhr), SVB - SuS Isselburg (9. Februar, 19.30 Uhr), Hamminkelner SV II - SVB (11. Februar, 19.30 Uhr), SV Haldern II - SVB (15. Februar, 15 Uhr) und SVB - PSV Lackhausen II (17. Februar, 19.30 Uhr).