Stefan Tigler springt in Lyon im Adler-Trikot

Stefan Tigler startet am Samstag in Frankreich nicht im Dress des Weseler TV, sondern in dem des DLV mit dem Bundesadler auf der Brust.
Stefan Tigler startet am Samstag in Frankreich nicht im Dress des Weseler TV, sondern in dem des DLV mit dem Bundesadler auf der Brust.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Erst der Titel des deutschen Meisters, nun der Länderkampf in Lyon: Stefan Tigler Hochspringer des Weseler TV, gibt seine Premire im Adler-Trikot.

Wesel..  Auf den Titel bei den deutschen Meisterschaften folgt der Adler auf der Brust. Wenn sich die Nachwuchs-Nationalmannschaft des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) am Freitag zum U 20-Hallen-Länderkampf gegen Frankreich und Italien auf den Weg nach Lyon macht, ist Stefan Tigler an Bord. Der Hochspringer des Weseler TV fliegt erst von Düsseldorf nach Frankfurt und von dort mit dem DLV-Team nach Frankreich.

Tigler ist erstmals für die Nationalmannschaft nominiert. Das Treffen am Samstag in Lyon ist eine erste, aber wichtige internationale Standortbestimmung des Jahres. Den Kern des Teams bilden die Athletinnen und Athleten, die vor knapp zwei Wochen bei den Jugend-Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg erfolgreich waren. Der Hansestädter selbst zeigt sich unaufgeregt. „Mir geht es gut und es ist alles okay. Ich hoffe, dort meine DM-Leistungen bestätigen zu können“, so der 18-Jährige. „Im Sommer möchte ich nochmals 2,15 Meter springen und der Qualifikationswettkampf in Mannheim muss gut laufen. Dann sollte es mit der Europameisterschaft klappen.“ Ebenfalls für Lyon nominiert ist der bis Ende 2014 für den WTV startende deutsche Jugendmeister über 200 Meter, Kai Köllmann (TV Wattenscheid).

Jahreshauptversammlung

Unterdessen trägt der Weseler TV den Erfolgen seines Nachwuchses weiter Rechnung und erweiterte auf der Jahreshauptversammlung den Vorstand seiner Leichtathletik-Abteilung. Neu ist die Position des Athletenkoordinators, die Jürgen Storm besetzt. Er ist insbesondere Kontaktperson für die Kaderathleten, welche unter anderem in Rhede und Leverkusen trainieren. Zu organisieren sind hier neben der persönlichen Betreuung die Meldungen für Wettkämpfe und Meisterschaften, die Buchung von Reisen und Hotels sowie etwaiger ärztlicher beziehungsweise physiotherapeutischer Betreuung.

Related content

Manfred Frach bleibt weiterhin Abteilungsleiter. Sein neuer Stellvertreter ist Ralf Hoffmann, da Dieter Janz im Frühjahr in den Vorstand im Landesverband Nordrhein (Kreisverband Rhein-Lippe) gewählt werden soll und somit, zumindest theoretisch, Interessenskonflikte möglich wären. Jantz steht der Abteilung aber wie bisher mit Rat und Tat zur Seite.

Roman Buhl, nach seinem Ausstand vor einem Jahr bekanntlich wieder als Trainer in der Wettkampfgruppe aktiv, bleibt Trainersprecher und nimmt somit Einfluss auf Trainingspläne und Fortbildung der Kollegen. Oliver Stumpen wurde als Pressewart bestätigt. Lars Klösters und Carolin Nicolai wurden zu Jugend- und Schülervertretern gewählt.