Serie des Weseler TV steht in Buschhausen auf dem Prüfstand

Veit Grüttgen und der Weseler TV müssen am Sonntag beim Tabellenzweiten SC Buschhausen antreten.
Veit Grüttgen und der Weseler TV müssen am Sonntag beim Tabellenzweiten SC Buschhausen antreten.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Vier Siege in Folge: Dementsprechend mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein reist Tischtennis-Landesligist Weseler TV zum Zweiten SC Buschhausen II.

Wesel..  Die Platzierungen spiegeln das derzeitige Leistungsniveau nicht wirklich wider. Das meint auch Gordon Thiel. „Wir sind leichter Außenseiter, aber nicht so klar, wie es die Tabelle ausdrückt“, sagt der Mannschaftsführer des Tischtennis-Landesligisten Weseler TV. Nach vier Siegen in Serie hat sich das Team auf den achten Rang gekämpft, am Sonntag (11 Uhr) geht es zum Tabellenzweiten SC Buschhausen II, der bisher erst eine Saison-Niederlage kassiert hat.

Zu Zeiten der Hinserie, als der WTV noch von massiven Personalproblemen geplagt wurde, wäre das Gastspiel beim Spitzenteam eine unlösbare Aufgabe gewesen. Doch das Team ist mittlerweile komplett, fegte zuletzt den Tabellenfünften Sterkrade-Nord mit 9:1 von den Tischen. „In Buschhausen kann sich zeigen, wie gut unsere Form wirklich ist und was gegangen wäre, hätten wir immer komplett antreten können“, sagt Gordon Thiel. Der letzte Sieg habe Selbstvertrauen gegeben und „in Buschhausen können wir nur gewinnen“.

Trotz der Erfolgsserie trennen die Weseler weiterhin nur zwei Zähler vom Relegationsplatz. Mit einer möglichen Abstiegsgefahr beschäftigt sich Thiel allerdings nicht mehr. „Wir schauen in der aktuellen Form nicht mehr nach unten, sondern nach oben“, verdeutlicht der Mannschaftsführer. Auch in Buschhausen ist der WTV komplett.