Schulten löst Mazuch bei VRG In den Auen ab

Dr. Malte Mazuch (2. v. l.) ist nicht mehr Vorsitzender der VRG In den Auen, Bettina Winkelmann (r.) dagegen weiterhin Geschäftsführerin.
Dr. Malte Mazuch (2. v. l.) ist nicht mehr Vorsitzender der VRG In den Auen, Bettina Winkelmann (r.) dagegen weiterhin Geschäftsführerin.
Foto: WAZ FotoPool

Wesel..  Nach zehn Jahren an der Vereinsspitze stellte sich Dr. Malte Mazuch auf der Jahreshauptversammlung der VRG „In den Auen“ im Bürgerhaus Hamminkeln nicht zur Wiederwahl. „Mir haben die zehn Jahre sehr viel Spaß gemacht. Jedoch kann ich das Amt nicht mehr zu meiner Zufriedenheit vertreten, so dass ich mich schweren Herzen zu diesem Schritt entschieden habe“, so Mazuch.

Zur neuen VRG-Vorsitzenden wählte die Versammlung Iris Schulten. Sie ist seit Vereinsgründung Trainerin des Vereins und überzeugt mit jahrelanger Erfahrung im Voltigiersport. Gründungsmitglied Hans-Peter Wille wurde für weitere zwei Jahre als zweiter Vorsitzender in seinem Amt bestätigt, ebenso wie Geschäftsführerin Bettina Winkelmann und der zweite Kassierer Thomas Strotmeier. Kassierer Christian van der Walle berichtete von einem leichten Plus in der Kasse.

Iris Schulten hob in der sportlichen Bilanz vor allem den 37. Platz von Junior-Einzelvoltigiererin Fabienne Nitkowski auf der Deutschen Meisterschaft hervor. Den Preis für die beste Pflicht erhielt Lena Möllmann aus den Händen des Pokalstifters Wilhelm von der Mark.