Ressel erzielt Tor des Tages

Wesel..  Der SV Bislich hat in der Fußball-Bezirksliga einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Nachdem das Team vor zwölf Tagen einen überraschenden 2:0-Heimsieg in Unterzahl gegen den 1. FC Kleve II geschafft hatte, legte die Mannschaft von Trainer Dennis Lindemann gestern nach. Sie gewann die Partie bei TuB Bocholt, der durch die Niederlage auf den letzten Platz zurückfiel, durch ein Tor von Marc Ressel mit 1:0 (0:0).

Damit hat sich der SV Bislich ein klein wenig Luft zum Tabellenkeller verschafft. Die Schwarz-Weißen liegen im Tableau auf Rang neun. Der Vorsprung vor den Abstiegsplätzen beträgt drei Zähler. Damit holte der SVB aus den letzten drei Partien insgesamt sieben Punkte. „Die Zähler waren wichtig. In den nächsten Spielen können wir nicht unbedingt mit Erfolgserlebnissen rechnen“, sagte Lindemann.

Denn seiner Elf steht ein straffes Programm bevor: Am Samstag erwarten sie den Zweiten SV Hönnepel-Niedermörmter II, anschließend geht’s am darauffolgenden Mittwoch zum SV Spellen, der ein Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt ist. In zwei Wochen tritt der SVB beim Dritten SV Vrasselt an.

Gegen TuB Bocholt sorgte Marc Ressel nach dem Wechsel mit seinem Tor für die Entscheidung (54.), nachdem in der ersten Hälfte, so Lindemann, „Not gegen Elend“ gespielt hatte. Der SVB-Stürmer traf anschließend nur den Pfosten (55.) und Engin Vural die Latte (82.). „Ein höherer Sieg wäre aber nicht verdient gewesen“, so Lindemann.