Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Wesel Hamminkeln Schermbeck

Raschid: „Hammerharte Aufgabe!”

20.03.2009 | 19:08 Uhr

Der Fußball-Bezirksligist PSV Lackhausen ist zu Gast beim SV Hamminkeln, der dem Aufstiegsanwärter im Hinspiel einen Punkt abknöpfte.

Am Niederrhein. Das 1:1 im Hinspiel dürfte den damals zahlreich anwesenden Zuschauern als durchaus attraktiver Kick in der Bezirksliga in Erinnerung sein. Morgen erwartet der SV Hamminkeln (9. Platz/28 Punkte) den Aufstiegskandidaten PSV Lackhausen (2./42) zum Rückspiel.

„So eine perfekte Leistung wie im Hinspiel zu wiederholen, das dürfte unmöglich sein”, erläutert HSV-Trainer Philipp Mayrhauser. „Aber wir freuen uns natürlich sehr auf das Spiel. Der PSV liegt uns mit seiner Spielweise und wir werden alles dafür tun, wieder mindestens einen Punkt zu holen. Die Zeit wird jedenfalls ab dem Anpfiff für uns laufen.”

Gegen seinen Ex-Club hochmotiviert, jedoch erkältet, ist Carsten Bossow. Er wird aber wohl ebenso dabei sein wie der einstige PSVer Hendric Storm, der den HSV im Hinspiel in Führung brachte. Die Saison gelaufen ist dagegen für Christian Haddick, dessen Leistenbruch-OP problemlos verlaufen ist. Eine Operation droht auch Julian Weirather, dem ein Schleimbeutel am Knie geplatzt ist. Er trug unter der Woche eine Schiene und muss noch einmal untersucht werden.

Dabei ist dagegen Goalgetter Raik Wittig, der nach seiner Innenbanddehnung sein Knie überraschend schnell wieder voll belasten kann. Zuletzt hatte er auch ohne intensives Training mit drei Treffern in Bocholt geglänzt. „Trotzdem sind wir in den 1:1-Duellen dem PSV unterlegen. Wir können es nur als Kollektiv schaffen”, so Mayrhauser.

Info
Die Konkurrenz

Spitzenreiter Borussia Bocholt, der aus seinen letzten vier Partien lediglich zwei Zähler geholt hat, empfängt morgen den Abstiegskandidaten DJK 97 Bocholt zum Derby. PSV-Aufstiegskonkurrent SV 08/29 Friedrichsfeld erwartet den SV Vrasselt.

Für PSV-Coach Franz Raschid ist das Spiel in Hamminkeln die erste von den „hammerharten kommenden Auswärtsaufgaben. Ich muss die Latte so hoch legen, wie ich den Gegner am stärksten gesehen habe – und das war gegen uns. Vom Personal her gehört der HSV für mich unter die ersten Fünf der Liga.”

Raschid kündigt an, an der Ausrichtung seiner Elf aber auch auf des Gegners Platz nichts zu ändern. „Wir werden mit Sicherheit nicht mehr so dumm spielen wie im Hinspiel, aber garantiert offensiv. Das machen wir in Hamminkeln genauso wie in Barcelona.”

Die Hoffnung, dass es ein richtig gutes Spiel werden könnte wie zum Beispiel zuletzt die äußerst unterhaltsame erste Hälfte beim 3:1-Sieg des PSV gegen Friedrichsfeld, teilt der Lackhausener Übungsleiter nicht: „Dafür muss auch der Gegner mitspielen. Aber ich befürchte, dass die sich eher hinten rein stellen und auf Konter lauern werden. Für uns wird das eine sehr schwere, für die eine sehr leichte Aufgabe.”

Andreas Nohlen



Kommentare
Aus dem Ressort
PSV Lackhausen will den „Karren“ weiter wenden
Fußball-Landesliga
„Wir befinden uns in einer Sackgasse und versuchen, zu wenden“, beschreibt Roger Rütter die Situation des Fußball-Landesligisten PSV Lackhausen (11. Platz/7 Punkte). Ein Wendepunkt könnte die starke zweite Hälfte zuletzt gegen die Arminia aus Klosterhardt (0:0) sein, die am Ende trotzdem nur einen...
Gastgeber PSV II visiert im Derby die Spitzenposition an
Fußball-Bezirksliga
Rücktrittsgedanken hatte Dennis Lindemann zuletzt geäußert. Doch die möchte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Bislich (9. Platz/12 Punkte) nicht in den Fokus gerückt wissen, wenn die Schwarz-Weißen am Sonntag zum Derby beim PSV Lackhausen II (2./21) antreten.
SVS will Serie mit Pflichtsieg übers Schlusslicht ausbauen
Fußball-Westfalenliga
Gerade mal acht Zähler trennen den Spitzenreiter der Fußball-Westfalenliga vom ersten Abstiegsplatz. Vom Niemandsland kann bei dieser Tabellenkonstellation also kaum die Rede sein. Auch nicht für den SV Schermbeck, der als Siebter nur drei Zähler vor dem Drittletzten und fünf Punkte hinter dem...
HSV mit breiter Brust, aber auch Respekt nach Vrasselt
Fußball-Bezirksliga
Mit 13 Zählern aus seinen letzten fünf Auftritten hat sich der Hamminkelner SV (3. Platz/21 Punkte) in der Spitzengruppe der Fußball-Bezirksliga festgesetzt. Dorthin möchte auch der Gastgeber des HSV am Sonntag, der SV Vrasselt (6./17).
HSG Wesel geht als Außenseiter in die Spätvorstellung
Handball-Verbandsliga
Aus hallentechnischen Gründen beginnt der „Neustart“ der Handball-Verbandsliga nach der vierwöchigen Herbstpause für die HSG Wesel (9. Platz/2:4 Punkte) bereits am Freitag, Um 20.15 Uhr ist der TV Oppum (5./4:2) in der Halle Nord zu Gast ist.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
10. Hanse-Citylauf
Bildgalerie
Laufen
5. Sparkassen-Triathlon
Bildgalerie
Triathlon
24. Halbmarathon
Bildgalerie
Schermbeck
36. Citylauf
Bildgalerie
Hamminkeln