Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Wesel Hamminkeln Schermbeck

Raschid: „Hammerharte Aufgabe!”

20.03.2009 | 19:08 Uhr

Der Fußball-Bezirksligist PSV Lackhausen ist zu Gast beim SV Hamminkeln, der dem Aufstiegsanwärter im Hinspiel einen Punkt abknöpfte.

Am Niederrhein. Das 1:1 im Hinspiel dürfte den damals zahlreich anwesenden Zuschauern als durchaus attraktiver Kick in der Bezirksliga in Erinnerung sein. Morgen erwartet der SV Hamminkeln (9. Platz/28 Punkte) den Aufstiegskandidaten PSV Lackhausen (2./42) zum Rückspiel.

„So eine perfekte Leistung wie im Hinspiel zu wiederholen, das dürfte unmöglich sein”, erläutert HSV-Trainer Philipp Mayrhauser. „Aber wir freuen uns natürlich sehr auf das Spiel. Der PSV liegt uns mit seiner Spielweise und wir werden alles dafür tun, wieder mindestens einen Punkt zu holen. Die Zeit wird jedenfalls ab dem Anpfiff für uns laufen.”

Gegen seinen Ex-Club hochmotiviert, jedoch erkältet, ist Carsten Bossow. Er wird aber wohl ebenso dabei sein wie der einstige PSVer Hendric Storm, der den HSV im Hinspiel in Führung brachte. Die Saison gelaufen ist dagegen für Christian Haddick, dessen Leistenbruch-OP problemlos verlaufen ist. Eine Operation droht auch Julian Weirather, dem ein Schleimbeutel am Knie geplatzt ist. Er trug unter der Woche eine Schiene und muss noch einmal untersucht werden.

Dabei ist dagegen Goalgetter Raik Wittig, der nach seiner Innenbanddehnung sein Knie überraschend schnell wieder voll belasten kann. Zuletzt hatte er auch ohne intensives Training mit drei Treffern in Bocholt geglänzt. „Trotzdem sind wir in den 1:1-Duellen dem PSV unterlegen. Wir können es nur als Kollektiv schaffen”, so Mayrhauser.

Info
Die Konkurrenz

Spitzenreiter Borussia Bocholt, der aus seinen letzten vier Partien lediglich zwei Zähler geholt hat, empfängt morgen den Abstiegskandidaten DJK 97 Bocholt zum Derby. PSV-Aufstiegskonkurrent SV 08/29 Friedrichsfeld erwartet den SV Vrasselt.

Für PSV-Coach Franz Raschid ist das Spiel in Hamminkeln die erste von den „hammerharten kommenden Auswärtsaufgaben. Ich muss die Latte so hoch legen, wie ich den Gegner am stärksten gesehen habe – und das war gegen uns. Vom Personal her gehört der HSV für mich unter die ersten Fünf der Liga.”

Raschid kündigt an, an der Ausrichtung seiner Elf aber auch auf des Gegners Platz nichts zu ändern. „Wir werden mit Sicherheit nicht mehr so dumm spielen wie im Hinspiel, aber garantiert offensiv. Das machen wir in Hamminkeln genauso wie in Barcelona.”

Die Hoffnung, dass es ein richtig gutes Spiel werden könnte wie zum Beispiel zuletzt die äußerst unterhaltsame erste Hälfte beim 3:1-Sieg des PSV gegen Friedrichsfeld, teilt der Lackhausener Übungsleiter nicht: „Dafür muss auch der Gegner mitspielen. Aber ich befürchte, dass die sich eher hinten rein stellen und auf Konter lauern werden. Für uns wird das eine sehr schwere, für die eine sehr leichte Aufgabe.”

Andreas Nohlen


Kommentare
Aus dem Ressort
0:2! Siegesserie von BW Dingden reißt
Fußball-Bezirksliga
Die Hoffnung des Fußball-Bezirksligisten BW Dingden, sich vielleicht doch schon vorzeitig aller Sorgen entledigen zu können, erhielt am Donnerstagabend einen Dämpfer. In der vom 1. Mai vorgezogenen Partie bei der SV 08/29 Friedrichsfeld kassierten die Blau-Weißen nach zuletzt drei Siegen in Folge...
BW Dingden gen Norden und Richtung 3. Bundesliga
Volleyball
Die grobe Richtung ist wieder gen Norden, die Entfernung beträgt ebenfalls knapp 250 Kilometer. Erinnerungen an die letzte Saison werden bei den Volleyballerinnen von BW Dingden wach. Doch der Unterschied zum vergangenen Jahr nimmt sich gewaltig aus: Traten die Blau-Weißen damals gegen BW...
Anadolo Spor will Nervosität des Gegners auch mal ausnutzen
Fußball-Kreisliga A
Nach ihrer Talfahrt wieder Hoffnung geschöpft im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga A hat die TuS Drevenack (14. Platz/21 Punkte) zuletzt mit einem 2:0-Sieg gegen die ebenfalls noch um die Klasse kämpfende Fortuna aus Millingen (12./26). Doch an diesem Spieltag müssen die Drevenacker zugucken, weil...
Abenteuer 1. Verbandsliga beginnt bei Marathon Krefeld
TC Bislich
Im Sommer 2011 spielten die Damen 50 des TC Bislich noch weitgehend unbehelligt in der Anonymität der Bezirksklasse A, drei Aufstiege später gehören sie zu dem Hochklassigsten, was der Tennis-Standort Wesel zu bieten hat. „Die Entwicklung ist phänomenal“, sagt TCB-Sportwart Hans-Gerd Nunnendorf über...
Klassenerhalt ist das Ziel der Damen 40
TC Dingden
Am letzten Spieltag der vergangenen Spielzeit behielten die Tennis-Damen 40 des TC Dingden ihre Nerven im Griff und holten mit dem 6:3 gegen den Absteiger BW Krefeld den entscheidenden Sieg zum Verbleib in der 2. Verbandsliga. Dort steht dem klassenhöchsten Dingdener Team auch in der am 3. Mai...
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Badminton
Bildgalerie
Sport
Badminton
Bildgalerie
Sport
Sportlerball 2014
Bildgalerie
Wesel
BW Dingden triumphiert
Bildgalerie
Hallenfußball