Ranglisten-Doppelsieg der Geschwister Sonnenschein

Gewann als jüngerer Jahrgang prompt die erste U15-NRW-Rangliste: Aaron Sonnenschein vom BW Wesel RW.
Gewann als jüngerer Jahrgang prompt die erste U15-NRW-Rangliste: Aaron Sonnenschein vom BW Wesel RW.
Foto: WAZ FotoPool

Wesel..  Drei ältere Badminton-Talente des BV Wesel RW sind mit durchwachsenen Ergebnissen in die neue Saison gestartet, während zwei jüngere Rot-Weiße den perfekten Einstieg schafften. Bei der 1. NRW-Einzelrangliste für die Altersklassen U 19 und U 17 in Paderborn verpassten Annalena Diks, Lena Fischer und Tim Fischer das Podium. Die Geschwister Elina und Aaron Sonnenschein feierten dagegen bei der Parallelveranstaltung für U 15 und U 13 in Leverkusen jeweils einen Sieg.

Nach ihrer starken vergangenen Saison wurde Jugend-Nationalspielerin Annalena Diks, die eigentlich noch der Altersklasse U 17 angehört, im U 19-Wettbewerb an Nummer eins gesetzt. Diese Bürde machte ihr bereits im Auftaktspiel zu schaffen, das sie erst in drei Sätzen gewann. Die Viertelfinalpartie gegen die Bonnerin Anna Jörg konnte sie jedoch nicht mehr drehen und verlor 15:21, 21:19, 8:21. Erst danach spielte Diks frei auf und kam durch drei überzeugende Siege auf einen versöhnlichen fünften Platz.

Ebenfalls von Setzplatz eins war BV-Neuzugang Tim Fischer ins U 17-Turnier gegangen. Bei seinem ersten Auftritt im Weseler Trikot verletzte sich Diks‘ Mülheimer Internatsmitschüler im Halbfinale nach gewonnenem ersten Satz und unterlag dem späteren Ranglistensieger Mats Duckrey (STC BW Solingen) mit 21:18, 8:21, 11:21. Im Spiel um Platz drei musste Fischer gehandicapt nach dem 8:21 im ersten Satz aufgeben.

Namensvetterin Lena Fischer schlug leicht erkrankt, aber mit ärztlichem Segen in der Altersklasse U 17 auf. Trotz Setzplatz drei war es beachtlich, dass die Angeschlagene sich bis ins Halbfinale kämpfte. Dort verlor sie 20:22, 21:16, 13:21 gegen Laura Wellberg (TV Refrath) und trat zum Spiel um Platz drei anschließend nicht mehr an.

Elina Sonnenschein sorgte nach ihrem Wechsel in die Altersklasse U 13 gleich für Aufsehen. Die Topgesetzte gab auf ihrem Weg ins Finale nur einen Satz ab und kletterte durch einen 21:10, 21:13-Erfolg über Emily Folgmann (1. BV Mülheim) auf die oberste Stufe des Podiums. Auch ihr Bruder Aaron Sonnenschein ließ als Erstjähriger die U 15-Konkurrenz hinter sich. Mit Marvin Datko vom Deutschen Mannschaftsmeister 1. BC Beuel lieferte sich der Weseler ein spannendes Endspiel, das er mit 21:16, 14:21, 21:15 für sich entschied.