PSV II reist personell arg gebeutelt zum Spitzenreiter

Steckt mit der PSV-Reserve im Abstiegskampf und muss am Mittwoch zum Spitzenreiter: Trainer Aycin Özbek.
Steckt mit der PSV-Reserve im Abstiegskampf und muss am Mittwoch zum Spitzenreiter: Trainer Aycin Özbek.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
In zwei Nachholspielen kann der PSV Lackhausen II im Bezirksliga-Abstiegskampf noch punktemäßig nachlegen. Doch das erste führt die Kicker am Mittwoch zum Spitzenreiter.

Wesel..  Als Bonusspiele will Aycin Özbek die Partien nicht sehen. Zwar hat die von ihm trainierte Fußball-Reserve des PSV Lackhausen noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand, doch die haben es für den Tabellenzwölften in sich. Am Mittwoch (19.30 Uhr) gastieren die auf dem ersten Bezirksliga-Abstiegsplatz rangierenden Weseler beim Spitzenreiter SV Hönnepel-Niedermörmter II und eine Woche später kommt der Drittplatzierte SV Vrasselt. „Also alles Granaten-Gegner“, wie Özbek feststellt. Doch im Kampf um den Klassenerhalt sollte selbst gegen derartige Kontrahenten gepunktet werden.

Das weiß auch der zum Saisonende scheidende Coach. Und er setzt dabei ein wenig auf die Unberechenbarkeit seiner Truppe. „Wir sind jederzeit für eine Überraschung gut“, meint Özbek. Zuletzt gegen den Tabellenzweiten SV 08/29 Friedrichsfeld fehlte auch nicht wirklich viel, doch nach 90 Minuten hieß es 1:2. Personell sieht es für die in diesem Jahr noch sieglosen Lackhausener gegenüber dem Auftritt am Sonntag allerdings nicht besser aus.

Auf ein halbes Dutzend Kicker muss der Lackhausener Übungsleiter zum Gastspiel beim Ligaprimus verzichten. Kevin Fondermann (Oberschenkelbeschwerden), Lars Klein-Hitpaß (Knorpelschaden am Fuß), Tobias Berghaus (Knieprobleme) und Daniel Gühnemann (muskuläre Probleme) fallen verletzungsbedingt aus. Hinzu kommen noch Stephan Sleziona (privat verhindert) und Nico Janzen (Studium).

Aufrund der Fünf-Tage-Regelung – in der Zeit darf kein in einer unteren Mannschaft eingesetzter Spieler wieder hochrücken – wird es auch keinerlei Verstärkungen aus der Landesliga-Truppe geben. „Ich werde mal beim dritten und vierten Team sowie der A-Jugend anfragen“, schildert Özbek sein Dilemma.