Niederrheinliga: PSV zwei Mal Heimrecht in der Qualirunde

Die durch den Verzicht von BW Dingden in die Qualifikation zur Niederrheinliga gerutsche A-Jugend des PSV Lackhausen beginnt die Runde am 31. Mai gegen SG Neukirchen-Hülchrath.
Die durch den Verzicht von BW Dingden in die Qualifikation zur Niederrheinliga gerutsche A-Jugend des PSV Lackhausen beginnt die Runde am 31. Mai gegen SG Neukirchen-Hülchrath.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Lose waren den Jungkickern des PSV Lackhausen wohl gesonnen: In der Aufstiegsrunde zur Niederrheinliga genießen A- und C-Junioren zwei Mal Heimrecht.

Wesel..  Die Spieltermine und Gegner für die Aufstiegsrunde zur Niederrheinliga bei der Fußballjugend stehen fest. Der PSV Lackhausen hat mit den A-Junioren das Glück, durch den Verzicht von BW Dingden (die NRZ berichtete) als Tabellendritter an der Runde teilzunehmen. „Fortuna“ schüttete ihr Füllhorn aber noch einmal aus: Das Los bescherte dem PSV gleich zwei Mal Heimrecht in den drei Partien.

Am 31. Mai geht es gegen SG Neukirchen-Hülchrath und am 7. Juni gegen den FC Büderich. Zum Abschluss müssen die „Postler“ am 14. Juni beim Niederrheinligisten SSVg Velbert antreten. „Besser konnte es für uns nicht kommen“, sagt Trainer Polat Aydin. Spielbeginn ist jeweils um 11 Uhr.

Auch den C-Jugendlichen des PSV Lackhausen stand das Glück mit zwei Heimspielen zur Seite. Am 30. Mai erfolgt der Start beim TSV Bockum, am 6. Juni findet die Heimbegegnung gegen den SV Straelen statt. Und am letzten Spieltag (13. Juni) ist der TSV Ronsdorf am Molkereiweg zu Gast. Alle Spiele der C-Junioren beginnen um 15 Uhr. Wie auch bei den A-Jugendlichen muss am Ende Tabellenplatz zwei her, um in die Niederrheinliga aufzusteigen.