Mitglieder beschließen einstimmig eine Beitragserhöhung

Erlebte eine harmonische Mitgliederversammlung: Rolf Nitsch, Vorsitzender des Weseler TV.
Erlebte eine harmonische Mitgliederversammlung: Rolf Nitsch, Vorsitzender des Weseler TV.
Foto: Markus Joosten / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Weseler TV wurde beim größten und ältesten Sportverein Wesels eine Beitragserhöhung einstimmig beschlossen.

Wesel..  „Das war eine harmonische Tagung“, stellte Vorsitzender Rolf Nitsch nach der Mitgliederversammlung des Weseler TV fest. Auch als es um die vom Vorstand angeregte Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ging, kam keinerlei Unmut bei den 90 erschienenen Turnvereinern auf. Einstimmig wurde die Erhöhung um einen Euro pro Monat für alle, ausgenommen des Familienbeitrags (von 14 auf 18 Euro), angenommen.

Der mit 1750 Mitgliedern größte und älteste Sportverein Wesels hatte zuletzt mit einem „kleinen Minus“ (Nitsch) abgeschlossen. Dieses resultierte aus den Hallennutzungsgebühren und den sportlichen Erfolgen. „Letzteres sind Kosten, die wir gerne tragen – beispielsweise durch die Teilnahme der Leichtathleten an deutschen oder auch internationalen Meisterschaften“, so der WTV-Vorsitzende. Insgesamt weist der Klub aber schwarze Zahlen auf. Und in zehn Monaten sind auch die Verbindlichkeiten durch die Leichtathletikhalle komplett abgetragen.

Bei den Wahlen wurden Rolf Messerschmidt (2. Vorsitzender) und Hans-Günther Egerlandt (2. Beisitzer) für weitere vier Jahre im Amt bestätigt. Neuer Kassenwart wurde Michael Schwack, der dieses Amt bisher kommissarisch zusammen mit Sven Nitsch übernommen hatte. Außerdem gehören dem Ehrenrat Karl-Heinz Drews, Heinz Goetzke und Kurt Ringelings an. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Klaus ten Hövel und Helga Mucha geehrt. Heinz Goetzke, Rudolph Kilch und Josef Terschlüsen sind ein halbes Jahrhundert dabei.