Meisterfeier verschoben

Wesel..  Erster Matchball vergeben: Die Futsaler des PSV Lackhausen haben mit 4:7 (3:3) gegen die Futsal Bulls Dinslaken verloren und am viertletzten Spieltag den vorzeitigen Titelgewinn in der Niederrheinliga verpasst.

Dem weit enteilten Spitzenreiter hätte im Duell mit den Dinslakenern bereits ein Unentschieden zur Meisterfeier gereicht. Nach einem Blitzstart mit den Treffern durch Christian de Groodt, Mike Pöpperling und Marvin Prietzel führte der PSV bereits nach sechs Minuten mit 3:0, machte es sich auf diesem Vorsprung jedoch zu gemütlich. Ohne Umschaltspiel und Rückwärtsbewegung kassierten die Hausherren die Gegentore zum 3:3.

Dank de Groodts erneutem Führungstreffer nach dem Seitenwechsel schienen die Lackhausener wieder auf den Meisterschaftszug aufgesprungen zu sein. Die guten Gäste drehten aber die Partie und verwandelten in der Schlussphase zwei Zehnmeter zum 7:4-Endstand, während de Groots Strafstoß an den Pfosten ging. Am 18. April bietet sich den Weselern in der Halle Nord gegen Futsal Selecao Wuppertal II die nächste Chance zum Titelgewinn.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE