Mehrhooger Herren 65 klettern auf Rang drei

Foto: WAZ FotoPool / Gerd Hermann

Hamminkeln..  Nach Spielen stand es 83:83. Trotzdem mussten die Tennis-Herren 60 des TC Brünen im Kellerduell der Bezirksliga beim Schlusslicht Oberhausener TV II eine 4:5-Niederlage einstecken und bleiben auf dem vorletzten Rang. Peter Hoserek (6:1, 6:4) und Axel Eisermann (6:4, 6:4) gewannen ihre Einzel, Alfred Wunderlich und Winfried Cuber unterlagen im Match-Tiebreak. Mit nur zwei Zählern nach den Einzeln reichten die Doppelsiege von Wunderlich/Helmut Heisterkamp (6:3, 6:0) und Hoserek/Eisermann (5:7, 6:0, 10:4) nicht für einen Erfolg.

In der Bezirksliga der Herren 65 schob sich der TC Mehrhoog mit dem wichtigen 4:2-Erfolg beim TC GW Rhede II auf den dritten Rang vor. Den Grundstein dafür legten mit ihren Einzelsiegen Klaus Jacoby (6:3, 6:3), Heinz-Jürgen Stolle (7:6, 6:4) und Willi Linssen (6:2, 6:0). Den „Deckel“ drauf machten im Doppel Jacoby/Linssen (7:5, 6:0).

In der Doppel-Bezirksliga der Herren 70 verlor der TC Brünen das Spitzenspiel bei der damit weiterhin die Tabelle anführenden ETuS Wedau mit 2:4. Hilbert Brüggerhoff gewann seine Partien sowohl mit Helmut Brauksiepe als auch mit Theo Hermsen jeweils im Match-Tiebreak. Die übrigen Begegnungen entschieden die Platzherren aber deutlich für sich.

In derselben Gruppe feierte der TC Mehrhoog mit dem 6:0 gegen Gast TSC Unterfeldhaus einen klaren Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Dafür sorgten Horst Müller/Peter Possehl, Dieter Staszak/Engelbert Billik, Helmut Loock/Matthias Braun sowie in der zweiten Runde Müller/Staszak, Billik/Lo-ock und Possehl/Braun, die insgesamt lediglich 14 Spiele abgaben.