Maike Terwege steht weitere Operation bevor

Maike Terwege hat die erste Operation hinter sich gebracht. Die Dingdener Handballerin, die sich zum Jahresabschluss in der Partie gegen Jahn Hiesfeld schwerste Knieverletzungen zugezogen hatte, muss bereits im Februar erneut „unters Messer“. Nach dem Meniskus rückt dann das gerissene Kreuzband in den Fokus des Eingriffs.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE