Luka Wraber hofft auf Glück im Iran

Luka Wraber nahm die ärgerliche wie knappe Finalniederlage, bei der er auch eine fragwürdige Entscheidung der Schiedsrichterin in der Endphase des zweiten Satzes akzeptieren musste, gelassen hin: „Mein Glück wurde anscheinend für die nächsten internationalen Turniere aufgehoben.“ In der kommenden Woche spielt der 24-Jährige im Iran.