Kathrin Pasel feiert mit WVV-Auswahl historischen Erfolg

Julia Himmelberg (links) und Jessica Nienhaus landeten beim Beachvolleyball-Turnier der U 17/18 in Dingden auf dem dritten Platz.
Julia Himmelberg (links) und Jessica Nienhaus landeten beim Beachvolleyball-Turnier der U 17/18 in Dingden auf dem dritten Platz.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Kathrin Pasel aus dem Kader des Volleyball-Zweitligisten BW Dingden hat mit der WVV-Auswahl zum vierten Mal in Folge den Bundespokal gewonnen. Die BWD-Beachteams siegten bei Heimturnieren.

Hamminkeln..  Während auf der Beachvolleyball-Anlage von BW Dingden zum ersten Mal in dieser Saison kräftig im Sand „gebaggert“ wurde, ging es für Kathrin Pasel noch einmal in die Halle. Dabei feierte das in der kommenden Saison für den blau-weißen Zweitligisten aufschlagende Talent einen historischen Erfolg zusammen mit dem Landesteam des westdeutschen Volleyball-Verband (WVV). Beim Bundespokal der U 18-Mädchen in Ibbenbüren holte sich die WVV-Auswahl zum vierten Mal in Folge den Sieg. Dieser Coup war zuletzt vor drei Jahrzehnten dem Jahrgang 1968/69 gelungen.

An dem dreitägigen Turnier nahmen elf weitere Landesauswahl-Mannschaften sowie das U 16-Nationalteam mit der Dingdenerin Greta Klein-Hitpaß teil. Kathrin Pasel und die WVV-Truppe starteten mit einem 2:0 (25:20, 25:18) gegen die deutsche U 16, einem 2:0 (25:14, 25:22) gegen Brandenburg und einem 2:1 (25:15, 22:25, 15:6) gegen Sachsen. Es folgten ein 2:0 (25:20, 25:14) gegen Hessen in der Zwischenrunde sowie ein 2:0 (25:20, 25:23) über Mecklenburg-Vorpommern im Halbfinale. Vor 600 Zuschauern machten Kathrin Pasel & Co. dann den Titelgewinn mit 2:1 (25:20, 23:25, 15:12) gegen Baden-Württemberg perfekt. Die U 16-Nationalmannschaft mit Greta Klein-Hitpaß wurde übrigens Zehnter.

Im Dingdener Sand nutzten die BWD-Teams derweil ihren Heimvorteil. In der Altersklasse U 17/18 triumphierte die blau-weiße Lara Kruse an der Seite von Nele Hoya (VV Schwerte). Diese Paarung hatte auch schon bei der U 15/16 den dritten Platz belegt. Die Dingdenerinnen Mira Kruse/Lucia Woidschützke brachten es in beiden Altersklassen auf den zweiten Rang. Den Sieg bei der U 15/16 trug BWD-Spielerin Lena Priebs zusammen mit Sophie Schouten (Münster) davon. Rang drei ging bei dem Turnier der Altersklasse U 17/18 an Julia Himmelberg/Jessica Nienhaus.

Den B-Cup in Essen-Werden entschieden Andrea Harbring und Eva Schmitz für sich.