Jugend ermittelt bei GW Lankern die Hamminkelner Titelträger

Ab Donnerstag kickt die Jugend in Lankern um die Hamminkelner Titel.
Ab Donnerstag kickt die Jugend in Lankern um die Hamminkelner Titel.
Foto: WAZ FotoPool / Gerd Hermann
Was wir bereits wissen
Ab Donnerstag geht es auf der Anlage von GW Lankern um die Hamminkelner Stadtmeisterschaften der Fußballjugend. Die Turnierserie endet am Sonntag.

Hamminkeln..  Die Anlage von GW Lankern steht ab dem kommenden Donnerstag für vier Tage ganz im Zeichen des Fußball-Nachwuchses. Passend zum 40-jährigen Bestehen der Grün-Weißen richtet der Verein die Hamminkelner Jugend-Stadtmeisterschaften aus. Los geht es an Fronleichnam um 9.30 Uhr mit den Titelkämpfen der C-Junioren. Da hier acht Teams dem Teilnehmerfeld angehören, endet dieses Turnier mit einem echten Finale.

Dies wird es anschließend nicht geben. Denn die F-Junioren kommen ab 13.30 Uhr zu einem Treff ohne Sieger zusammen. Das gilt ebenso für die F II-Junioren (ab 14.30 Uhr) und für die Bambini, die den letzten Veranstaltungstag um 11 Uhr einläuten. Der Donnerstag endet ab 17.30 Uhr mit dem Turnier für U 17-Mädchen. Am Freitag kickt die A-Jugend um den Hamminkelner Titel. Ab 17.30 Uhr sind sieben Mannschaften vertreten, die den Sieger im Modus „jeder gegen jeden“ ermitteln.

Der Samstag startet um 9 Uhr mit den D-Junioren, die D II-Jugend schließt sich ab 10 Uhr an. Parallel zu den Stadtmeisterschaften des E-Nachwuchses (ab 13.45 Uhr) findet auch ein Turnier für die zweiten Mannschaften statt. Bei diesen Veranstaltungen der zweiten Teams geht es aber nicht um Hamminkelner Meisterehren. Ab 17.15 Uhr sind die B-Junioren an der Reihe.

Der letzte Tag der Titelkämpfe ist den Bambini sowie den Mädchen-Mannschaften von der U 11 bis zur U 15 vorbehalten (ab 11 Uhr). Gleichzeitig steigt auch das große Familienfest der Lankerner Grün-Weißen. Für den nicht fußballspielenden Nachwuchs hält der Klub zahlreiche Angebote bereit, unter anderem wird auch eine Hüpfburg am Lankerner Schulweg aufgestellt. Auch der große Fallschirm, bekannt vom Spiel- und Kulturfest, wird zum Schatten spenden aufgespannt.