Das aktuelle Wetter NRW 14°C
9. Hanse-Cityl-Lauf

Hufe tankt in der Heimat Selbstvertrauen für Hawaii

29.09.2013 | 17:46 Uhr
Hufe tankt in der Heimat Selbstvertrauen für Hawaii

Wesel. Knapp eine Minute war Mareen Hufe nach dem Ziel noch im „Tunnel“, schnaufte durch, bis sie mit einem lauten „Yes!“ den Erfolg feierte. Unter 40 Minuten zu bleiben hatte die Weseler Weltklasse-Triathletin vor der 9. Auflage des Hanse-Citylaufs als Ziel ausgegeben, um mit diesem Motivationskick heute zum Ironman Richtung Hawaii aufbrechen zu können. „Auf den ersten Kilometern dort werde ich an Wesel denken“, so die 35-Jährige, deren Zeit am Samstag bei 39:54 Minuten stoppte. Dass sie die schnellste Frau im Feld war, versteht sich von selbst.

„Den größten Druck mache ich mir selbst“, sagte die Trägerin der Startnummer eins auf die Frage, ob die öffentlich gemachte Zielsetzung und das Interview vor dem Start nicht eher leistungshemmend wären. „Für mich war es toll, dass ich von den Leuten angefeuert wurde. Aber am Ende war es bei mir auch Oberkante Unterlippe.“

Von dieser Unterstützung profitierte nicht jeder Starter. Nach den zahlreichen Kinder- und Jugendläufen mit vielen Hundert Zuschauern lichteten sich die Reihen am Rande der Strecke beim Zehn-Kilometer-Hauptlauf doch schneller, als es dem Veranstalter lieb sein konnte. „Es ist schade, aber daran können wir nichts ändern. Wir haben im Umfeld schon sehr viel getan und am tollen Wetter lag es auch nicht“, meinte Cheforganisator Dieter Kloß von den Lauffreunden Hadi Wesel. Insgesamt 2047 Teilnehmer machten sich auf den Weg durch Wesels Innenstadt, allerdings lediglich 276 über die volle Distanz. „Da ist noch Luft nach oben. Allerdings ist am Sonntag auch der Berlin-Marathon, wo viele Leute bereits hingefahren sind. Zudem schrecken die großen Schüler- und Jugendfelder auch manche ambitionierte Läufer ab. Aber das ist unser Konzept und dabei bleiben wir“, meinte Kloß. „Mit der Gesamt-Teilnehmerzahl von über 2000 sind wir zufrieden.“

Luft nach oben

Luft nach oben in seiner Zeit hatte nach eigener Einschätzung auch der Sieger Patric Meinike (34:19) vom ASV Duisburg. „Ich konnte wegen einer Grippe zuletzt kaum trainieren. Zudem war es nicht einfach für mich, weil ich alleine laufen musste“, sagte der 21-Jährige, für den es der erste Hanse-Citylauf war. „Eine gut organisierte Veranstaltung. Ich kann mir gut vorstellen, wiederzukommen.“

Das gilt natürlich auch für Werner Kamps vom Hamminkelner SV, der nach 36:25 als Fünfter finishte. „Es war mein vierter Wettkampf in vier Wochen, langsam werden die Oberschenkel schwer. Aber die Veranstaltung ist wie jedes Jahr toll.“

Bereits einen Wettkampf in den Beinen hatte der Zweitplatzierte Sascha Hubbert, der vom Hamminkelner SV zur LG Alpen gewechselt ist und am selben Tag über die zehn Kilometer bei den Nordrhein-Meisterschaften gestartet war. Vorerst keinen Wettkampf mehr in den Beinen haben wird Kirsten de Baey. „Es ging nicht mehr“, sagte die HSV-Starterin, die den Lauf wegen ihrer hartnäckigen Oberschenkelprobleme abbrechen musste.

Hendrik Hardering überraschte die hiesige Laufelite mit Rang vier – allerdings war er aus Versehen bereits nach drei Runden auf die Zielgerade eingebogen und bat schnell um seine Streichung aus der Ergebnisliste.

Ausdauer-Expertin Mareen Hufe zählte richtig und wurde bei ihrem Erfolg von den „Hasen“ Sven Storm und Waldemar Kuhnert von den Voerder Triminators begleitet. „Vielen Dank dafür, ohne sie hätte ich das nicht geschafft“, meinte die Profi-Triathletin, die sich eher auf der langen Strecke wohlfühlt. „Ich bin eine starke, aber keine schnelle Läuferin“, erläuterte die Weselerin. Die Stoppuhr erzählte eine andere Geschichte.

Andreas Nohlen

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
10. Kiescup 2016
Bildgalerie
Handball
Kindergarten-Cup
Bildgalerie
Fussball
20. Dreiwiesellauf
Bildgalerie
Volkslauf
9. Moonlightlauf
Bildgalerie
Laufen
article
8504369
Hufe tankt in der Heimat Selbstvertrauen für Hawaii
Hufe tankt in der Heimat Selbstvertrauen für Hawaii
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/wesel-hamminkeln-schermbeck/hufe-tankt-in-der-heimat-selbstvertrauen-fuer-hawaii-id8504369.html
2013-09-29 17:46
Wesel Hamminkeln Schermbeck