Holger Gurzan wird Vizemeister im Verband

Wurde Vierter und sicherte sich damit auch die Fahrkarte zu den Westfalenmeisterschaften: Frank Heum.
Wurde Vierter und sicherte sich damit auch die Fahrkarte zu den Westfalenmeisterschaften: Frank Heum.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Der 1. PBSC Wesel war Ausrichter der Verbandsmeisterschaften im 8-Ball. Zwei Poolbillardspieler des Gastgebers qualifizierten sich für die Westfalenmeisterschaft.

Wesel..  Die heimische Atmosphäre scheint zumindest Holger Gurzan und Frank Heun beflügelt zu haben. Bei den Verbandsmeisterschaften Rhein-Ruhr-Ems in der Disziplin 8-Ball lösten die beiden Poolbillardspieler des 1. PBSC Wesel im eigenen Klubheim locker die Tickets für die Westfalenmeisterschaften. Gurzan qualifizierte sich als Vizemeister, Heun wurde Vierter.

Dabei war Holger Gurzan eher mühsam ins Turnier gestartet. Nach einem 5:0 im Auftaktspiel gegen den Vereinskollegen Oliver Tenhagen-Krabbe zog er gegen Frank Heun mit 2:5 den Kürzeren und musste in die Verliererrunde. Dort brachten ihn drei Siege aber ins Halbfinale, in dem er erneut auf den bis dahin ungeschlagenen Heun traf. Mit 5:1 erreichte Gurzan das Endspiel, unterlag dann aber Jörg Homann (BSC Münster) knapp mit 4:5.

Für die drei restlichen PBSC-Akteure verlief die Meisterschaft weniger erfolgreich. Jürgen Koch und Oliver Tenhagen-Krabbe kamen auf den geteilten neunten, Martin Rosenau auf den geteilten 13. Platz.