Hamminkelner U 13-Mädchen siegen im Pokal-Krimi

Foto: FUNKE Foto Services / Gerd Herma
Was wir bereits wissen
Im Endspiel des Weseler Gruppenpokals kamen die U 13-Kickerinnen des Hamminkelner SV zu einem 8:7-Erfolg nach Achtmeterschießen gegen BW Dingden. Die Brüner C-Jugend unterlag Hünxe mit 1:5.

Wesel..  Als erster Sieger gingen die U 13-Mädchen des Hamminkelner SV aus den Finalspielen um den Weseler Fußball-Gruppenpokal hervor. Der HSV setzte sich mit 8:7(4:4, 2:3) nach Achtmeterschießen gegen BW Dingden durch. Bei den C-Jugendlichen gewann der STV Hünxe mit 5:1 (3:1) gegen den SV Brünen.

Zu einem Fußball-Krimi entwickelte sich das U 13-Finale. Durch Tore von Inga Borgers (2) und Cindy Hülsevoort gingen die Blau-Weißen mit 3:0 in Front. Der HSV fand nicht nur den Anschluss, sondern Kim Lena Frese (2) und Nadine Müller (2) sorgten sogar für die 4:3-Führung. In einem offenen Schlagabtausch gelang Dingden durch den zweiten Treffer von Hülsevoort in der letzten Minute der Ausgleich. Auch die Verlängerung brachte keine Entscheidung. Beim Achtmeterschießen besaß der HSV die besseren Nerven und verließ als Sieger den Platz.

Der SV Brünen hatte im Endspiel der C-Jugend gegen den Leistungsklassenmeister STV Hünxe einen schweren Stand. Dennoch markierte Fabian Eric Mehr das 1:0 (7.). Danach bestimmten allerdings die Hünxer das Geschehen und ließen dem SV Brünen beim 5:1 keine Chancen mehr.