Georg Boland bestätigt, Steffen Qual wird neuer 2. Vorsitzender

Wesel..  Georg Boland leitet weiterhin als Vorsitzender die Geschicke von GW Flüren. „Noch diese Amtsperiode, dann sind es 15 Jahre. Danach wird es Zeit, dass Jüngere übernehmen“, kündigte Boland nach der Jahreshauptversammlung der Grün-Weißen an. Bei der Tagung hatte es einige Veränderungen im Vorstand des etwa 860 Mitglieder starken Vereins gegeben. Zum Nachfolger des 2. Vorsitzender Wolfgang Hansen, der sich nun ausschließlich der Tätigkeit als Leichtathletik-Abteilungsleiter widmen will, wählten die 45 Anwesenden Steffen Qual. Neue 2. Geschäftsführerin wurde Esther Devers, sie tritt die Nachfolge von Hans-Jürgen Wiedner an. Der übernimmt den Job des Pressewartes von Gregor Hampen. Manfred Kammann (1. Geschäftsführer) und Werner Kiehle (Schatzmeister) wurden hingegen in ihren Ämtern bestätigt.

Bei den Mitgliedern verzeichneten die Flürener eine positive Tendenz. „Vor zwei Jahren lagen wir noch unter 800“, sagte Georg Boland, der den Verein auch finanziell gut aufgestellt sieht. „Wir sind schuldenfrei und besitzen passable Rücklagen, die auch so bleiben sollen“, erzählte der Vorsitzende. Dafür werde es aber voraussichtlich im nächsten Jahr notwendig, die Mitgliedsbeiträge anzuheben. „Das haben wir schon mal angedeutet“, so Boland. In 2015 feiern bei GWF die Abteilungen Turnen, Tischtennis und Leichtathletik übrigens ihr 50-jähriges Bestehen.