Wesel

Gelungener achter Tag des Basketballs in der Rundsporthalle

Mit Begeisterung bei der Sache. Zum achten Mal fand der Tag des Basketballs statt.
Mit Begeisterung bei der Sache. Zum achten Mal fand der Tag des Basketballs statt.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Rund 100 Kinder tummelten sich in der Rundsporthalle. Bereits zum achten Mal fand dort der Tag des Basketballs statt.

Wesel.  . Dribbelnder Zweikampf: Beim achten Tag des Basketballs spielten rund 100 Kinder aus neun Weseler Grund- und Förderschulen in der Rundsporthalle mit- und gegeneinander. „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung“, sagte Bianca-Maria Schumann, die den vierstündigen Vormittag gemeinsam mit dem westdeutschen Basketball-Verband organisierte hatte.

Die GGS Am Deich/Bislich, Theodor-Heuss-GGS Flüren, GGS Am Brüner-Tor-Platz, GGS Innenstadt, GGS Am Quadenweg, GGS Am Buttendick, GGS Am Fusternberg, GGS Feldmark und die Erich-Kästner-Schule nahmen an der Trainingseinheit teil.

Die Schüler spielten unterteilt in Anfänger und bereits Erfahrene jeweils vier Spiele und absolvierten auch einen Geschicklichkeitsparcours, in dem eine Slalomstrecke dribbelnd absolviert, Ziele umgeschmissen und ein Korb geworfen werden musste. Zudem lernten sie, wie man bei offiziellen Partien die Punkte im Spielberichtsbogen notiert. Nach den abwechslungsreichen Stunden erhielten die Teilnehmer Basketbälle und Urkunden.

Als Schiedsrichter, Experte und Ansprechpartner war auch Marcus Humm mit dabei, der beim Weseler TV den U 12-Nachwuchs trainiert. In den vergangenen Jahren hatten einige Kinder nach dem Tag des Basketballs den Weg zum WTV-Training und in die Jugendmannschaften gefunden. „Dies zeigt, dass es sich lohnt, die Schüler für Sport zu begeistern“, sagte Schumann.