Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Nikolaus-Crosslauf

Flüren lockt die „Crosser“ mit Frost und Matsch in den Wald

05.12.2012 | 16:42 Uhr
Flüren lockt die „Crosser“ mit Frost und Matsch in den Wald
Der Nikolaus überwacht die Starts im Flürener Waldstadion.Foto: Heiko Kempken

Wesel. Zu Beginn der Woche waren Wolfgang Heyden und seine Crew beim Blick auf die Voranmeldezahlen noch erschrocken, doch mittlerweile ist bei den Organisatoren des Flürener Crosslaufs Entwarnung angesagt.

Am kommenden Sonntag, 9. Dezember, bittet der BSV GW Flüren wieder zum Laufevent auf dem Trimm-Dich-Pfad im Diersfordter Wald. Rund 150 Teilnehmer haben dafür nun bereits zugesagt, 225 waren bei der Auflage im letzten Jahr dabei. „Wir haben immer jede Menge Nachmelder und diesmal kamen auch die Voranmeldungen recht spät“, so Heyden, Leichtathletik-Abteilungsleiter der Grün-Weißen. „Wir sind zuversichtlich, dass wir die Zahlen der Vorjahre erreichen.“

Los geht es um 10 Uhr mit dem 100m-Bambinilauf, eine Viertelstunde später starten im Flürener Waldstadion die Schüler über 1000m. Für alle Altersklassen ist der 2,4km-Lauf ab 10.30 Uhr, bevor um 11 Uhr dann der 7,8km-Hauptlauf über Stock und Stein beginnt. Die Strecke ist am 13. Januar auch Austragungsort der Kreis-Cross-Meisterschaft. Angesichts von angekündigten Minustemperaturen dürfte es auf dem matschigen bis gefrorenen Geläuf kaum langweilig werden.

„Das ist schon ein anspruchsvoller Lauf. Aber echte Crossläufer wollen das ja so. Im Dezember muss man einfach auf alles vorbereitet sein“, so Heyden, der sich besonders über die Teilnahme von Anna-Lina Dahlbeck freut. Die Xantenerin gewann bereits zweimal den Halbmarathon in Flüren. „Sie fühlt sich hier wohl und kann als gute Läuferin alles laufen“, so Heyden.

Dabei ist natürlich auch der Nikolaus mit Weckmännern für alle. Zum Aufwärmen sind Würstchen, Kaffee und Tee im Angebot.

Andreas Nohlen


Kommentare
Aus dem Ressort
PSV fährt ins Trainingslager nach Velbert
Fußball
Bereits zum dritten Mal bricht der PSV Lackhausen in seiner Saison-Vorbereitung am Donnerstag in ein Trainingslager Richtung Velbert auf. „Die Bedingungen dort sind einfach perfekt für uns. Direkt neben der Jugendherberge sind der Platz und ein kleiner, bergiger Wald, wo wir schon vor dem Frühstück...
Ridder warnt beim VfR Mehrhoog vor dem Abstiegskampf
Fußball
„Als ich in der Winterpause hier meine Zusage gegeben hatte, war das noch eine ganz andere Mannschaft“, sagt Thomas Ridder, neuer Trainer des VfR Mehrhoog, und klingt dabei nicht gerade euphorisch. „Das Ziel kann nur der Klassenerhalt sein.“
SVS trifft trotz zahlreicher Chancen nur vom Elfmeterpunkt
Testspiele
In einem Fußball-Testspiel beim Bezirksligisten Fortuna Bottrop kam der zwei Klassen höher angesiedelte SV Schermbeck nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. „Trotzdem war ich mit dem Auftritt der Mannschaft zumindest bis zur 70. Minute sehr zufrieden. Bis dahin war es ein Spiel auf ein Tor“, erläuterte...
Alina Arenz sprintet ins Rampenlicht
Sportpreis
Bei der Wahl für den Hamminkelner Sportpreis des zweiten Quartals machte Alina Arenz das Rennen. In niederrheinischen Gefilden ist die Leichtathletin für ihre sportlichen Leistungen erst seit ihrem Wechsel im Herbst 2013 zum Weseler TV bekannter.
Hamminkelner SV sucht nach der richtigen Mischung
Fußball
Mit Platz acht hatte der Hamminkelner SV die vergangene Saison in der Gruppe 6 der Fußball-Bezirksliga zu einem guten Ende gebracht, neun Zähler betrug der Abstand auf die Abstiegsplätze. „Diese Platzierung täuscht aber sicherlich über die Schwere der Saison hinweg, deren Verlauf einen schon hat...
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
11. Abendlauf
Bildgalerie
Drevenack
Pfingstturnier des SV Rees
Bildgalerie
Fußball
Dreiwiesellauf
Bildgalerie
Leichtathletik
Halbmaraton
Bildgalerie
Leichtathletik