Ex-Landestrainer Diehl coacht beim BV Wesel RW

Rainer Diehl ist für alle Leistungsklassen als Trainer in Wesel ein Gewinn.
Rainer Diehl ist für alle Leistungsklassen als Trainer in Wesel ein Gewinn.
Foto: Stephan Glagla

Wesel..  Der Badminton-Verein Wesel RW hat einen neuen Coach. Rainer Diehl leitet nun in der Rundsporthalle montags das Training für Schüler, Jugendliche und Senioren. Der Ehemann der derzeit wegen ihrer zweiten Schwangerschaft pausierenden BV-Leistungsträgerin Ella Diehl arbeitete bis Ende 2012 als Bundestrainer für Talententwicklung im Deutschen Badminton-Verband und war zuvor als NRW-Landestrainer sowie Nationalcoach in Belgien und der Schweiz tätig.

„Er kann uns weiterbringen“, sagt Thorsten Hukriede, Kapitän der ersten Weseler Mannschaft. „Und mich persönlich entlastet es natürlich auch.“ Hukriede hatte zuletzt selbst das Leistungstraining in der Rundsporthalle geleitet.

Die Verantwortlichen des Badminton-Zweitligisten BV Wesel RW schauten zudem mit Interesse auf die ersten Europaspiele in Baku (Aserbaidschan), bei denen der kroatische Neuzugang Stasa Poznanovic im Damendoppel mit Katarina Galenic in der Gruppenphase ausschied. Zudem schlugen zwei Spieler in der Baku Sports Hall auf, die noch in diesem Jahr das rot-weiße Trikot getragen hatten.

Kira Kattenbeck, die in diesem Sommer nach fünf Jahren in der Hansestadt zum Erstligisten Union Lüdinghausen gewechselt war, gewann im Mixed mit Raphael Beck überraschend die Bronzemedaille. Der Österreicher Luka Wraber, in der abgelaufenen Saison noch der Spitzenspieler des BV Wesel, musste sich im Achtelfinale geschlagen geben.