Elf Weltranglistenpunkte für Torebko in Australien

Peter Torebkos Reise nach Australien sollte sich lohnen.
Peter Torebkos Reise nach Australien sollte sich lohnen.
Foto: Dieter Meier

Wesel..  Peter Torebko hat beim ITF-Future auf der Mornington-Halbinsel (Australien) das Halbfinale und damit sein bestes Saisonergebnis erreicht. Der Weseler Tennisprofi besiegte beim mit 15 000 US-Dollar dotierten Sandplatz-Turnier drei Australier, ehe er dem vierten unterlag.

Das Halbfinal-Duell mit Matthew Barton, an dessen Seite Torebko im Doppel-Wettbewerb bis ins Endspiel vordrang, ging mit 4:6, 4:6 verloren. Acht Weltranglistenpunkte verbuchte der 27-Jährige, der im Ranking derzeit auf dem 240. Rang steht.

Torebko, beim SuS Wesel-Nord ausgebildet, hatte bereits zuvor beim ITF-Future in Melbourne (15 000 US-Dollar Preisgeld) drei Weltranglistenpunkte in Down Under gesammelt. In der Metropole, in der Torebko im Januar bei den Australian Open in die zweite Qualifikationsrunde gekommen war, schied er nach zwei Auftaktsiegen auf den Sandplätzen im Viertelfinale gegen den Neuseeländer Jose Statham mit 4:6, 6:3, 3:6 aus.