Ein Wiedersehen mit der Aufstiegself des SV Bislich von 1990

Wird das Allstar-Team betreuen: Steffen Herden.
Wird das Allstar-Team betreuen: Steffen Herden.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Vor einem Vierteljahrhundert gelang dem SV Bislich erstmals der Sprung in die Fußball-Bezirksliga: Deshalb steigt am Samstag ein Jubiläumsspiel gegen ein Allstar-Team.

Wesel..  Ein Vierteljahrhundert ist es her, da stieg der SV Bislich zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in die Fußball-Bezirksliga auf. Dass der Klub nun ausgerechnet in dem Jahr, in dem er dieses Ereignis feiern will, den Gang in die Kreisliga A antreten muss, ist zwar ein wenig bitter. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass der SVB für einen kleinen Dorfverein eine erstaunliche Konstanz in der Bezirksliga gezeigt hat. Abgestiegen sind die Bislicher in den vergangenen 25 Jahren zweimal. Doch sie schafften jeweils die sofortige Rückkehr in die Klasse. Zuzutrauen ist ihnen dieses Kunststück auch noch ein drittes Mal.

Am Samstag wirft der SV Bislich aber erst einmal mit einem besonderen Fußballspiel einen Blick zurück. Die Aufstiegsmannschaft von 1990, damals und am Samstag betreut von Trainer Manfred Reichert, wird gegen ein Allstar-Team antreten. Das setzt sich aus Akteuren zusammen, die in den vergangenen 25 Jahren länger für den SV Bislich in der Bezirksliga gespielt haben. Diese Auswahl wird von Steffen Herden, einem weiteren Erfolgscoach der vergangenen Jahre, betreut.

Und noch ein dritter Ex-Trainer des SV Bislich greift aktiv ins Geschehen ein. Rainer Bruns wird als Schiedsrichter die Partie leiten. Anstoß der Begegnung ist um 17 Uhr. Die gesamte Veranstaltung, zu der alle Bislicher und alle Fußballfreunde eingeladen sind, beginnt bereits um 15.30 Uhr. Die Zuschauer erwartet neben einem Wiedersehen mit vielen ehemaligen Bislicher Kickern noch kühle Getränke, Gegrilltes, ein kleines Gewinnspiel sowie eine Hüpfburg für den jüngsten Nachwuchs.