Dingdens Nummer 1 Tobias Feldmann wechselt nach Rees

Geht in der neuen Saison für den TTV Rees-Groin an die Platte: Tobias Feldmann.
Geht in der neuen Saison für den TTV Rees-Groin an die Platte: Tobias Feldmann.
Foto: FUNKE Foto Services / Gerd Herma
Was wir bereits wissen
BW Dingden hat mit Tobias Feldmann seinen Spitzenspieler an den TTV Rees-Groin verloren. Dies hat auch Konsequenzen für das Jungen-Team in der Verbandsliga.

Wesel..  Der Spitzenspieler im Bezirksliga-Team und in der Jungen-Verbandsliga kehrt BW Dingden den Rücken. Tischtennis-Talent Tobias Feldmann schließt sich zur neuen Saison dem Oberligisten TTV Rees-Groin an. Für Thomas Hörnemann keine große Überraschung. „Rees baggert schließlich schon seit drei Jahren“, sagt der Abteilungsleiter der Blau-Weißen. Dabei bezeichnet er die Art und Weise des Werbens als „nicht gerade schön. Das war immer hinten herum.“

Die Entscheidung seiner 17-jährigen Nummer 1, die bei den Herren eine Bilanz von 23:5 und im Jungen-Team von 28:0 aufweist, kann er allerdings nachvollziehen. „Es ist verständlich, dass Tobias Interesse daran hat, auch höher zu spielen“, so Hörnemann. Als „absoluten Wunschspieler“ bezeichnet Jörn Franken, Mannschaftsführer der Reeser, den Sommer-Neuzugang. „Er passt menschlich sehr gut zu uns und mit 17 Jahren ist bei ihm auch sportlich noch Luft nach oben.“

Eben diese Luft wird für das Dingdener Jungen-Team in der Verbandsliga durch den Weggang von Tobias Feldmann zu dünn. Die Blau-Weißen wären nicht mehr konkurrenzfähig, zumal Jan Hörnemann wegen seines dann anstehenden Abiturs den Tischtennis-Schläger auch erst einmal ruhen lässt. „Wir werden die Mannschaft definitiv aus der Verbandsliga zurückziehen und auf Bezirksebene anmelden“, sagt Thomas Hörnemann. Allerdings weiß der Abteilungsleiter noch nicht, ob es die Bezirksliga oder die Bezirksklasse sein wird. Im zweiten Verbandsliga-Jahr belegt BWD derzeit Rang vier. Lars Hörnemann und Henri Schmidt bleiben übrig.