Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Tennis

Das „Wunder von Hamminkeln“ bleibt für die HTC-Damen aus

01.07.2012 | 18:00 Uhr
Das „Wunder von Hamminkeln“ bleibt für die HTC-Damen aus
Michelle van Doren und die Hamminkelner Damen steigen trotz eines 9:0-Sieges gegen Odenkirchen wieder aus der 1. Verbandsliga ab. Foto: Emde

Hamminkeln. In der Tabelle des Tennis-Verbandes Niederrhein stehen sie noch auf Platz sechs, doch das wird sich nach einer Prüfung wohl heute ändern. Trotz eines 9:0-Sieges zu Hause gegen den Odenkirchener TV werden die Damen des Hamminkelner TC aus der 1. Verbandsliga wieder absteigen. „Wir gehen jedenfalls davon aus. Denn in den Statuten steht ja, dass bei Matchgleichheit der direkte Vergleich und nicht die Sätze zählen“, erläutert Spielerin Rebecca Bröcheler.

Und diesen direkten Vergleich hat der HTC gegen den TC Kaiserswerth mit 3:6 verloren. Die Kaiserswertherinnen holten ihren letzten benötigten Matchpunkt beim 1:8 gegen den deutlich überlegenen Meister Gladbacher HTC verletzungsbedingt in einem Doppel kampflos. „Zwischenzeitlich hatten wir wirklich an das Wunder von Hamminkeln geglaubt. Aber wenn man dann so etwas hört, ärgert man sich schon“, so Bröcheler. „Jetzt geht der Fahrstuhl trotz drei gewonnener Spiele wieder nach unten.“

Gegen Odenkirchen punkteten Michelle van Doren (6:2, 6:4), Rebecca Bröcheler (6:2, 6:2), Kimberly Loo (6:2, 2:6, 7:6), Felicia van Schwaamen (6:1, 6:3) und Carolin Apitz (6:3, 6:1). Dorothee Albri und die Doppel mussten nicht mehr antreten.

Andreas Nohlen


Kommentare
Aus dem Ressort
Handicaps erweisen sich als zu groß, Trio verlässt WTV
Leichtathletik-DM
Es hätte der krönende Abschluss seiner Zeit beim Weseler TV werden können. Doch die Fußverletzung erwies sich als zu großes Handicap für den Hochspringer Torsten Sanders. Mit übersprungenen 2,05 Metern reichte es nur zum zehnten Platz bei der deutschen Meisterschaft in Ulm. Mit seiner Bestleistung...
Peter Torebko findet zu alter Stärke und klettert 137 Plätze
Tennis
Peter Torebko erlebt in diesem Sommer seinen zweiten Frühling. Der Weseler Tennisprofi gewann am Samstag in Essen-Bredeney das mit 10 000 US-Dollar dotierte ITF-Future und feierte damit seinen vierten Turniersieg in Folge auf der drittklassigen Tour. Der 26-Jährige, der vor rund zwei Jahren mit...
Kira Kattenbeck bei WM in Runde zwei ausgeschieden
Badminton
Die letzten Tage der Studierenden-Weltmeisterschaft hat Kira Kattenbeck in der Zuschauerrolle erlebt. Die Badmintonspielerin des Zweitligisten BV Wesel war im spanischen Córdoba nach Freilosen im Doppel und Mixed jeweils knapp in der zweiten Runde ausgeschieden. Mit der deutschen Mannschaft hatte...
Gahlener Jens Hoffrogge wird rheinischer Vizemeister
Reiten
An fast jedem Hindernis wackelten die Stangen, doch keine fiel. Das abschließende Springen von Jens Hoffrogge und Rittersporn war eine regelrechte Zitterpartie und sicher kein mustergültiger Ritt, aber trotzdem ein fehlerfreier, mit dem der Reiter des RV Lippe-Bruch die Chance auf den Sieg in der...
TuS Bösinghoven gewinnt das Blitzturnier in Wesel
Fußball
Gastgeber PSV Lackhausen wurde bei seinem „Blitz-Turnier“ zwar Letzter, trotzdem hatte Trainer Roger Rütter einen „perfekten Tag“ für sein Team gesehen. „Das waren richtig gute Einheiten gegen gute Gegner und niemand hat sich verletzt. Schade, dass wir heute nur 13 Mann zur Verfügung hatten und...
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
11. Abendlauf
Bildgalerie
Drevenack
Pfingstturnier des SV Rees
Bildgalerie
Fußball
Dreiwiesellauf
Bildgalerie
Leichtathletik
Halbmaraton
Bildgalerie
Leichtathletik