Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Tennis

Das „Wunder von Hamminkeln“ bleibt für die HTC-Damen aus

01.07.2012 | 18:00 Uhr
Das „Wunder von Hamminkeln“ bleibt für die HTC-Damen aus
Michelle van Doren und die Hamminkelner Damen steigen trotz eines 9:0-Sieges gegen Odenkirchen wieder aus der 1. Verbandsliga ab. Foto: Emde

Hamminkeln. In der Tabelle des Tennis-Verbandes Niederrhein stehen sie noch auf Platz sechs, doch das wird sich nach einer Prüfung wohl heute ändern. Trotz eines 9:0-Sieges zu Hause gegen den Odenkirchener TV werden die Damen des Hamminkelner TC aus der 1. Verbandsliga wieder absteigen. „Wir gehen jedenfalls davon aus. Denn in den Statuten steht ja, dass bei Matchgleichheit der direkte Vergleich und nicht die Sätze zählen“, erläutert Spielerin Rebecca Bröcheler.

Und diesen direkten Vergleich hat der HTC gegen den TC Kaiserswerth mit 3:6 verloren. Die Kaiserswertherinnen holten ihren letzten benötigten Matchpunkt beim 1:8 gegen den deutlich überlegenen Meister Gladbacher HTC verletzungsbedingt in einem Doppel kampflos. „Zwischenzeitlich hatten wir wirklich an das Wunder von Hamminkeln geglaubt. Aber wenn man dann so etwas hört, ärgert man sich schon“, so Bröcheler. „Jetzt geht der Fahrstuhl trotz drei gewonnener Spiele wieder nach unten.“

Gegen Odenkirchen punkteten Michelle van Doren (6:2, 6:4), Rebecca Bröcheler (6:2, 6:2), Kimberly Loo (6:2, 2:6, 7:6), Felicia van Schwaamen (6:1, 6:3) und Carolin Apitz (6:3, 6:1). Dorothee Albri und die Doppel mussten nicht mehr antreten.

Andreas Nohlen



Kommentare
Aus dem Ressort
Zahlreiche Geschichten über den Untergrund
30. NRZ-Sportfete
Die NRZ-Sportfete dient immer wieder dazu, alte Erinnerungen aufzufrischen. Auch Erinnerungen an Zeiten, in denen es so manchem Fußballverein noch besser ging. So fand sich bei der 30. Auflage im Walsumer Brauhaus Urfels ein Trio zusammen, das für viele noch eng mit den Hochzeiten des Weseler SV...
Günter Mehring für Weseler Sportkegler erneut in Topform
Sportkegeln
Mit einem 2:1 (4889:4645 Holz)-Heimsieg gegen die SK Kamp-Lintfort II bleiben die Sportkegler der BFG Wesel auch nach dem fünften Spieltag der Rheinlandliga erster Verfolger von Spitzenreiter KSG Essen. Dabei musste der Schlussblock der Gastgeber einen 50-Holz-Rückstand aufholen.
Pagojus: „Ein viertes Jahr C-Liga wäre für den Verein fatal“
Weseler SV
Weniger lautstark in seiner Zielsetzung, dafür mit einem qualitativ deutlich aufgerüsteten Kader war der Weseler SV in seiner dritte Saison in der Fußball-Kreisliga C gestartet. Diese Kombination scheint aufzugehen, mit 24 Punkten und 56:3 (!) Toren nach acht Spielen steuert der Spielverein...
Große Resonanz auf den Neustart im Wald
Schermbecker Waldlauf
„Sehr positiv überrascht“ sei Michael Benninghoff gewesen, als er nach der Voranmeldefrist ein Zwischenfazit zog. Rund 450 Starter haben sich für die erste Auflage des Schermbecker Waldlaufes entschieden. Damit ist die Resonanz auf den Nachfolger des stets mit geringen Teilnehmerzahlen kämpfenden...
Der Wahnsinn führt Corina Schröder zum „schönsten Titel“
Fußball
Beseelt schunkeln die Fußballerinnen des Liverpool FC Arm in Arm zur Melodie der Hymne „You’ll never walk alone“, die in dieser Stadt weltberühmt wurde. Auf der Haupttribüne des Select Security Stadium stehen ihnen gegenüber nur noch wenige Fans, doch sie recken inbrünstig ihre rot-weißen Schals in...
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
10. Hanse-Citylauf
Bildgalerie
Laufen
5. Sparkassen-Triathlon
Bildgalerie
Triathlon
24. Halbmarathon
Bildgalerie
Schermbeck
36. Citylauf
Bildgalerie
Hamminkeln