Damen des Hamminkelner TC sind Verbandsliga-Spitzenreiter

War für den HTC im Doppel erfolgreich und führt mit ihrem Team die 2. Verbandsliga an: Michelle van Doren.
War für den HTC im Doppel erfolgreich und führt mit ihrem Team die 2. Verbandsliga an: Michelle van Doren.
Foto: WAZ FotoPool / Gerd Hermann
Was wir bereits wissen
Die Tennis-Damen des Hamminkener TC weisen in der 2. Verbandsliga eine weiße Weste auf. Dagegen nicht so erfolgreich sind die Herren 40 des TC BW Flüren.

Am Niederrhein..  Drei Spiele, drei Siege – die Tennis-Damen des Hamminkelner TC führen im Rahmen der Winterhallenrunde die 2. Verbandsliga an. Im Heimspiel gegen dem Lintorfer TC gaben letztlich die Doppel den Ausschlag zugunsten des HTC. Michelle van Doren/Rebecca Bröcheler (7:5, 6:2) und Carolin Bergmann/Dorothee Albri (6:4, 6:3) sorgten nach dem 2:2 in den Einzeln für den 4:2-Gesamterfolg. In den Einzeln waren Bröcheler (6:0, 6:3) und Bergmann (6:1, 6:3) erfolgreich, van Doren (6:3,3:6, 6:10) und Albri (3:6, 1:6) hatten ihre Partien abgeben müssen.

Die Herren 30 des TC BW Flüren warten hingegen weiterhin auf den ersten Sieg in der 2. Verbandsliga. Das 3:3 gegen den Mettmanner THC bedeutete im vierten Spiel der Runde das dritte Remis bei einer Niederlage. Niels Zijlstra (6:2, 6:2) und Alexander Berndsen (6:1, 4:6, 11:9) fuhren in den Einzeln und zusammen im Doppel (6:4, 6:2) die Zähler ein. Marcel Janz (4:6, 6:4, 8:10), Vito Tchorz (3:6, 2:6) und Janz/Stefan Müsken (4:6, 6:2, 8:10) blieben ohne Ausbeute.

Nach drei Siegen und einem Unentschieden erwischte es die Flürener Herren 40 in der Bezirksliga so richtig. Als Gast des Tabellenzweiten TC Grunewald Duisburg gab es eine 0:6-Klatsche, dabei verbuchten die Blau-Weißen nicht einen Satzgewinn für sich. Carsten Mönkemeyer (1:6, 0:6), Wolfram Hußmann (1:6, 2:6), Thomas Waldburger (2:6, 3:6), Henk van Bergen (1:6, 0:6), Mönkemeyer/Hußmann (1:6, 1:6) und Waldburger/van Bergen (2:6, 0:6) blieben chancenlos.

Die Herren des SuS Wesel-Nord sind in der Bezirksliga weiterhin auf der Suche nach dem ersten Erfolgserlebnis. Nach zwei Remis gab es nun als Gast des TV Jahn Hiesfeld mit dem 2:4 die erste Niederlage. Dabei reichte es in den Einzeln nur zu einem Erfolg von Sebastian Wilczek (3:6, 6:4, 10:6). Marciano Koslowsky (6:2, 2:6, 4:10), Christian Brinkmann (3:6, 4:6) und Nikolas Reis (2:6, 2:6) zogen ebenso den Kürzeren wie Wilczek/Reis (3:6, 4:6). So war das 7:6, 3:6, 10:4 von Koslowsky/Brinkmann nur Ergebniskosmetik.

Weiter spielten: TC Büderich-Damen (BK A) - TC RG Obrighoven 1:5 (Punkt Büderich: Jana Benning/Melina Bahlke; TC RG: Janin Döring, Brigitte Zorn, Jessica Amerkamp, Vanessa Schmitt, Zorn/Amerkamp).