BWD-Talente auf westdeutscher Ebene dabei

Erfolgreiches Duo mit Trainer (v.l.): Henri Schmidt,Coach  Jan Hörnemann und Lars Hörnemann.
Erfolgreiches Duo mit Trainer (v.l.): Henri Schmidt,Coach Jan Hörnemann und Lars Hörnemann.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Henri Schmidt und Lars Hörnemann, Tischtennis-Talente von BW Dingden, haben sich für das Vorranglisten-Turnier auf westdeutscher Ebene qualifiziert.

Hamminkeln..  Die Tischtennis-Talente von BW Dingden haben mal wieder auf sich aufmerksam gemacht. Bei der Endrangliste der A-Schüler des Bezirks Düsseldorf in Jüchen qualifizierten sich Lars Hörnemann und Henri Schmidt für die Vorrangliste auf westdeutscher Ebene. Diese wird am 7. Juni mit 36 Teilnehmern in Rödinghausen ausgetragen, dabei erreichen die besten Neun die im August anstehende westdeutsche Endrangliste.

Den Sieg bei der Endrangliste auf Bezirksebene trug Lars Hörnemann davon. Im Modus „jeder gegen jeden“ kam er in den elf Partien auf zehn Siege, die einzige Niederlage handelte er sich im Entscheidungssatz ein. Auch die Bilanz von 32:6 Sätze kann sich mehr als sehen lassen. Sein Dingdener Klubkollege Henri Schmidt landete bei 8:3-Siegen auf dem vierten Rang, mit 28:15 nur einen Satz schlechter als der Drittplatzierte. Doch das reichte auch zum Einzug in die nächste Runde. Gecoacht wurden die BWD-Talente von Jan Hörnemann.

Das Dingdener Jungen-Team wird nun übrigens in der neuen Saison endgültig nicht mehr in der Verbandsliga aufschlagen. „Wir haben uns für die Bezirksliga entschieden“, erläutert Tischtennis-Abteilungsleiter Thomas Hörnemann.