Bislicher Damen 50 verlieren 0:9 gegen starke Düsseldorfer

Wesel..  Die Herkulesaufgabe der Tennis-Damen 50 des TC Bislich in der 1. Verbandsliga hat mit einer 0:9-Niederlage gegen den Post-Sportverein Düsseldorf begonnen. Trotz der deutlichen Schlappe hielt sich die Enttäuschung bei den Bislicherinnen in Grenzen. „Die Gegnerinnen waren einfach unheimlich stark. Das hatten wir erwartet“, sagte TCB-Mannschaftsführerin Elisabeth Schlierf.

Monika Duvenbeck (3:6, 1:6), Gerda Rabeling (2:6, 2:6), Schlierf (2:6, 3:6), Ulrike Furtmann (2:6, 0:6) und Brigitte Goder-Exo (4:6, 3:6) unterlagen jeweils in zwei Sätzen, während Erika Ellering zumindest einen Durchgang gewann (6:4, 0:6, 2:10). „Beim Stand von 0:6 nach den Einzeln haben wir noch auf zwei Punkte in den Doppeln gehofft“, meinte Schlierf. Die doppelstarken Bislicherinnen schnupperten tatsächlich an den zwei Zählern, doch Rabeling/Furtmann (7:5, 4:6, 6:10) und Ellering/Schlierf (6:3, 4:6, 5:10) verloren jeweils im Match-Tiebreak. Duvenbeck/Maria Pooth kassierten eine 0:6, 1:6-Niederlage.