Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Wesel Hamminkeln Schermbeck

Auch auf Asche Gas geben

27.08.2008 | 17:06 Uhr

FUSSBALL. NRW-Ligist SV Schermbeck gastiert heute im Verbandspokal auf dem Hartplatz der eine Klasse tiefer angesiedelten DJK Germania Gladbeck.

SCHERMBECK. Seine Elf in den kommenden elf Tagen mehr im Spiel als beim Training erleben wird Martin Stroetzel, Trainer des SV Schermbeck. Heute (18.30 Uhr) gastieren die Rot-Weißen in der zweiten Verbandspokalrunde auf Landesebene auf der Asche des Westfalenligisten Germania Gladbeck. Ab Sonntag steht für den SVS dann eine Englische Woche in der Fußball-NRW-Liga an.

"Eine heiße Phase für uns, die wir natürlich erfolgreich bestreiten wollen", so der Coach, der nicht lange über die Hartplatz-Problematik philosophieren möchte: "Das sind Dinge, die müssen wir als gegeben hinnehmen. Da darf auch die Mannschaft nicht lange drüber nachdenken, sondern muss von Anfang an Gas geben und auch auf Asche die Zweikämpfe annehmen. Schließlich wollen wir weiterkommen!"

Zur Aufstellung meint Stroetzel: "Notgedrungen muss ich umstellen. Rainer Nawatzki, Mirko Talaga und Robin Hermans sind verletzt, Christof Konowski leider beruflich verhindert."

Dabei sein werden dagegen wieder die beiden Neuzugänge Nedim Djuliman und Sascha Siebert, die im Sommer vom heutigen Gegner und einstigen Liga-Konkurrenten aus Gladbeck Richtung Schermbeck wechselten.

Der Sieger der heutigen Partie bekommt es am 22. November mit dem Gewinner des Spiels Viktoria Heiden - Davaria Davensberg zu tun. (an)

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
13. Abendlauf
Bildgalerie
Laufen
10. Kiescup 2016
Bildgalerie
Handball
Kindergarten-Cup
Bildgalerie
Fussball
20. Dreiwiesellauf
Bildgalerie
Volkslauf
article
972872
Auch auf Asche Gas geben
Auch auf Asche Gas geben
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/wesel-hamminkeln-schermbeck/auch-auf-asche-gas-geben-id972872.html
2008-08-27 17:06
Wesel Hamminkeln Schermbeck