„Amianto“ verpasst hauchdünn Chance auf die DM

Nur 0,5 Punkte fehlten zur Qualifikation für die Regionalmeisterschaften Nord: die Jazz- und Modern-Dance-Formation „Amianto“.
Nur 0,5 Punkte fehlten zur Qualifikation für die Regionalmeisterschaften Nord: die Jazz- und Modern-Dance-Formation „Amianto“.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Die deutsche Meisterschaft im Jugendbereich steigt diesmal ohne TC GW Schermbeck. Die Jazz- und Modern-Dance-Formation „Amianto“ verpasste mit der Regionalmeisterschaft Nord die DM-Qualifikationsrunde.

Schermbeck..  Ein weiteres Jahr in der höchsten Jugendliga in NRW ist unter Dach und Fach, doch zu mehr fehlten der Jazz- und Modern-Dance-Formation „Amianto“ des TC GW Schermbeck 0,5 Punkte. Beim letzten Verbandsliga-Turnier in Halle belegten die Grün-Weißen den vierten Rang, was im Endklassement Platz fünf bedeutete. Einen halben Punkt besser stand „La danza“ aus Bonn da. Und da sich nur die ersten Vier für die Regionalmeisterschaften Nord qualifizieren, dort geht es dann um die Tickets für die deutschen Meisterschaften, bleiben die Schermbeckerinnen diesmal ohne eine DM-Teilnahme im Jugendbereich.

Auch für „Cocoonswing“ endete in Halle die Saison. In der Verbandsliga III West landete die Schermbecker Formation gegen starke Konkurrenz auf einem geteilten neunten Platz. Damit bleibt dem Team mit der Choreographie „Avatar“ im Endklassement nur der zehnte und letzte Platz. Die Formation der Trainerinnen Carolin Zimprich, Nina Schäfer und Jana Göritz wird in der kommenden Saison in der Landesliga ihr Glück aufs Neue versuchen.