Alina Arenz und Elisa Stumpen sprinten zu je zwei Siegen

Beherrschten die 60 Meter Hürden beim Hallenwettkampf des eigenen Vereins: Siegerin Melanie Stumpen (r.) und die Zweite Marie Rabeling vom Weseler TV.
Beherrschten die 60 Meter Hürden beim Hallenwettkampf des eigenen Vereins: Siegerin Melanie Stumpen (r.) und die Zweite Marie Rabeling vom Weseler TV.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Beim Hallenwettkampf des Weseler TV kam der Gastgeber zu vier Siegen. Gleichzeitig diente das Meeting auch als Kreismeisterschaft in drei Disziplinen.

Wesel..  Der Weseler TV hat vier Heimsiege in der Halle im Auestadion gefeiert. Bei dem Hallenwettkampf mit über 120 Leichtathleten aus 16 Vereinen, bei dem die Kreismeisterschaften im Kugelstoßen, Stabhochsprung und Dreisprung ausgetragen wurden, sprinteten Alina Arenz und Elisa Stumpen jeweils zweimal zu souveränen Erfolgen. Zudem freute sich der WTV über vier zweite und neun dritte Plätze.

Arenz war in der Altersklasse W 15 über 60 Meter (8,45 Sekunden) und 60 Meter Hürden (9,66) die Schnellste. Auf den gleichen Strecken gewann W 14-Sprinterin Stumpen, die in 8,70 Sekunden und 10,15 Sekunden ihre erst zwei Wochen alten persönlichen Bestleistungen erneut deutlich unterbot. Ein neuer Rekord gelang auch Marie Rabeling, der Zweiten über 60 Meter Hürden (10,56). Sie erfüllte damit die A-Qualifikation für die Landesmeisterschaften im März in Düsseldorf, bei denen sie wie Elisa Stumpen ebenfalls im Hochsprung antritt.

Die Gastgeber sammelten drei weitere Podiumsplätze über die Hürdensprintstrecke: Jannis Heidenreich, der in der Altersklasse M 13 in 11,70 Sekunden eine neue Bestzeit aufstellte, Mewes König (M 12/12,97) und Alexandra Kubis (W 12/13,82) wurden jeweils Zweite. Auf dem dritten Platz landeten Jan Leidereiter (M 15) über 60 Meter (9,47) und im Kugelstoßen (6,62 Meter), Mewes König (M 12) über 60 Meter (9,55) und im Weitsprung (4,08), Matthias Bur über 60 Meter Hürden (13,46), Dustin Veenema (M 12) im Kugelstoßen (6,25) sowie Alexandra Kubis (W 12) über 60 Meter (9,51), im Weitsprung (4,04) und im Kugelstoßen (5,65).

Die Kreismeisterschaft im Stabhochsprung der Männer wurde zur Familiensache von drei ehemaligen Weselern: Thomas Ritte (4,51) siegte vor Senioren-Weltrekordler Wolfgang Ritte (3,91) und Timo Ritte (3,31). Das Trio startet für den LAV Bayer Uerdingen/Dormagen.