Das aktuelle Wetter NRW 30°C
Leichtathletik

Achte Auflage des Moonlightlaufs bricht alle Rekorde

25.05.2015 | 18:00 Uhr
Achte Auflage des Moonlightlaufs bricht alle Rekorde
Der Moonlighlauf erfreut sich weit über die Grenzen Wesels hinaus großer Beliebtheit: Bei der achten Auflage gab es nun erstmals mehr als 500 Anmeldungen.Foto: Markus Joosten

Wesel.   Der achte Moonlightlauf der Lauffreunde Hadi Wesel wird zum Magneten für die Athleten aus der Umgebung. Und er bricht alle Rekorde.

Die Koffer sind gepackt. Eigentlich will das Team OTV Endurance aus Oberhausen bereits auf dem Weg nach Norditalien sein. In einem kleinen, beschaulichen Dörfchen halten die rund 30 Athleten in den kommenden Tagen ein Trainingslager ab. Doch die Abreise kollidiert mit den Moonlightlauf im Auestadion, dieser Termin hat bei Mannschaftsführer Robert Kempf mittlerweile einen festen Platz im Kalender. Dafür verschiebt er, ohne zu zögern, die Fahrt. „Weil diese Veranstaltung einfach bombastisch ist“, sagt er. Kempf erreicht am Freitag bei der achten Auflage, die alle Rekorde knackt, in 26:23 Minuten als 13. das Ziel.

Vor zwei Jahren folgt Kempf den Empfehlungen eines Läuferkollegen und nimmt zum ersten Mal bei der Veranstaltung in Wesel teil. Sie wird von den Lauffreunden Hadi Wesel ausgerichtet, um die finanziellen Kosten der beleuchteten Joggingstrecke am Auesee zu decken. Sanfte Klänge eines Gitarrenspielers, ein mit vielen Fackeln geschmückter Zieleinlauf in der Abenddämmerung und eine perfekte Organisation – das alles hinterlässt Eindruck bei Kempf. Im vergangenen Jahr hatte er lediglich vier seiner Teamkollegen mobilisieren können, am Freitag reiste die Mannschaft mit mehr als 30 Athleten an. „Der Lauf ist nachahmungswürdig und beste Werbung für den Ausdauersport“, lobt Kempf.

Tim Schüttrigkeit von der LG Alpen ist an diesem Abend eine Klasse für sich auf der sieben Kilometer langen Strecke. Der erst 18-Jährige überquert nach 22:16 Minuten die Ziellinie – so schnell war bisher noch niemand auf der nicht offiziell vermessenen Distanz. „In der Dämmerung zu laufen ist einfach herrlich“, so der Youngster, der bereits 2013 das Rennen gewonnen hatte. Christoph Müller vom TRC Essen landet in 24:28 Minuten auf Platz zwei und schwärmt ebenfalls in den höchsten Tönen. „Diese Kulisse ist in unserer Umgebung einmalig.“

Werner Kamps vom Hamminkelner SV wird in 24:43 Sechster. Für den Routinier ist der Lauf „eine absolute Pflichtveranstaltung“. Die Atmosphäre, sie beeindruckt ihn Jahr für Jahr. „Dieser Wettbewerb hat den schönsten Zieleinlauf am ganzen Niederrhein“, sagt Kamps. Rene Olejniczak, Trainer des Fußball-B-Ligisten PSV Lackhausen III, betreibt eigentlich keinen Ausdauersport, für den Moonlightlauf macht er eine Ausnahme. „Dieses Flair im Auestadion ist einzigartig“, sagt der Coach, der in 36:02 Minuten ins Ziel kommt.

Insgesamt melden sich für die achte Auflage 515 Teilnehmer an, 453 gehen letztlich auf die Strecke. Das ist wieder ein neues Rekordergebnis, doch damit stößt der Lauf bald an seine Grenzen. „Es gibt einige Kurven, da wird es mit so vielen Läufern eng und knubbelig“, sagt Dieter Kloß, Vorsitzender von den Lauffreunden Hadi Wesel. Doch über eine Lösung macht er sich jetzt noch keine Gedanken, er genießt bei sanften Klängen den stimmungsvollen Abend. So wie die Läufer, die noch bis spät in den Abend gemütlich zusammensitzen.

Stephan Giesen

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Stadtmeisterschaft Wesel
Bildgalerie
Fußball
13. Abendlauf
Bildgalerie
Laufen
10. Kiescup 2016
Bildgalerie
Handball
Kindergarten-Cup
Bildgalerie
Fussball
article
10707187
Achte Auflage des Moonlightlaufs bricht alle Rekorde
Achte Auflage des Moonlightlaufs bricht alle Rekorde
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/wesel-hamminkeln-schermbeck/achte-auflage-des-moonlightlaufs-bricht-alle-rekorde-id10707187.html
2015-05-25 18:00
Wesel Hamminkeln Schermbeck